Missglückter Saisonstart: Lions II unterliegen Ritterhude

3. Mai 2017
Keinen guten Saisonstart erwischt: Die Lions II. Symbolfoto: Karolin Neubert

Braunschweig. Die Mannschaft der Lions II des 1. FFC Braunschweig verpasste den ersten Sieg im ersten Spiel  der Regionalliga Saison 2017 denkbar knapp. 
Nach effektiven 48 Spielminuten stand es aus Sicht der Braunschweiger 08:14 im Duell gegen die Ritterhude Badgers. 
Ein Bericht von Holger Fricke.


Anzeige

Lions zunächst in Führung

Es war das erwartet schwere Auftaktspiel der Saison für die Lions II gegen den Absteiger der GFL2 Nord, bei dem die Braunschweiger eine insgesamt ansprechende Teamleistung zeigten.
Eine Woche zuvor hatte der Favorit der Regionalliga Nord aus Ritterhude die Arminia Spartans aus Hannover klar mit 40:0 besiegt.
Bei bestem Footballwetter begann die Partie gut für die Lions II. Die Defense der Badgers fand zunächst kein Mittel gegen die Offense der Lions und so gingen die Löwen früh im ersten Viertel mit einem TD Pass durch Esben Pedersen auf Mark Peschelt mit 0:8 in Führung (2Pt. Conversion durch Lucas Kesselhut).

Badgers drehen das Spiel

Im anschließenden Spielverlauf zeigte die Defense der Braunschweiger ihre überragende Qualität. Sowohl in der Run- als auch in der Passverteidigung waren sie perfekt auf das Spiel der Ritterhuder eingestimmt und ließen nur wenig Raumgewinn zu. 
Immer wieder erkämpften sich die Lions II den Ball, forcierten mehrere Turnover und boten so der Offense viele Möglichkeiten selbst den Weg in die Endzone zu finden. 
Doch nachdem zunächst guten Start fand der Angriff der Braunschweiger nun nicht mehr zurück ins Spiel. Zu viele Strafen und individuelle Fehler sorgten dafür dass die Braunschweiger sich selbst im Weg standen und somit immer wieder den Ball abgeben mussten.
Es kam wie es kommen musste und die Ritterhuder nutzen ihre Chance und erzielten den Anschluss-Touchdown durch einen starken Lauf ihres Runningbacks. Dies sollten aber auch die einzigen Punkte des Angriffs der Hausherren gegen die starke Verteidigung der Löwenstädter bleiben. 
Eine Interception, zurückgetragen zum Touchdown durch die Defense der Badgers im weiteren Verlauf der ersten Hälfte besorgte dann den Halbzeitstand von 08:14.

Punktloser zweiter Abschnitt

Nach der Pause lief das Spiel ähnlich weiter, die Defense der Braunschweiger dominierte das Spiel, ließ keine Chancen für Ritterhude zu und erkämpfte ein ums andere mal den Ball. 
Die Offense der Braunschweiger konnte auch in der zweiten Halbzeit ihre Chancen nicht nutzen, sodass es nach einer punktlosen zweiten Halbzeit auch am Ende beim ‪14:08 für die Ritterhude Badgers blieb.
„Das Team kann stolz sein. Es war ein hart geführtes Spiel mit sehr viel Herz. Jetzt müssen Fehler abgestellt und der nächste Gegner vorbereitet werden“, resümierte Headcoach Harald Völkel nach der Partie.
Daher liegt der Fokus für Braunschweig jetzt voll auf dem nächsten Gegner. 
Mit den Arminia Spartans aus Hannover empfangen die Lions am 07. Mai ‪um 15 Uhr den Lokalrivalen im Niedersachsenderby auf der Roten Wiese in Braunschweig.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen