Sammelt clever Spenden beim FIFA-Zocken: SV Kissenbrück.
Sammelt clever Spenden beim FIFA-Zocken: SV Kissenbrück. Foto: Verein
Anzeige

Artikel teilen per:

16.05.2020

Mit eSoccer: SV Kissenbrück sammelt Spenden für Kinderkrebsstation

von Frank Vollmer


Wolfenbüttel. Im Rahmen der neuen eFootball-Liga des NFV Kreises Nordharz unterstützt der SV Kissenbrück die Kinderkrebsstation des Klinikums Braunschweig mit einer einfachen aber genialen Methode. Auf diese Weise kamen bisher fast 1.500 Euro an Spendengeldern zusammen. Der Höhepunkt soll am Sonntag erreicht werden.

Schon vor der Teilnahme an der neuen Online-Liga hatte Kissenbrücks Lukas Plünnecke die Idee, die FIFA-Spiele seines Vereins auf der Onlineplattform ‚Twitch‘ zu streamen und daraus eine Spendenaktion zu generieren. „Neben dem sportlichen Event wollen wir gemeinsam unter dem Motto ‚In den Farben getrennt, in der Sache vereint‘ etwas gutes tun“, berichtet Plünnecke. So kann man als Zuschauer des Stream direkt online spenden. Ein Klick auf das Mannschaftsfoto der Kissenbrücker öffnet den Spendenlink. Schon am ersten Spieltag generierten der Nordharzligist auf diese Weise 1.050 Euro, welche der Kinderkrebsstation des Klinikums Braunschweig zugute kommen sollen.

„Die Mannschaft war sehr angetan von der Idee“, berichtet Matthias Pelowski, der zweite gemeldete FIFA-Spieler vom SVK. Die Aktion schlug auch weiterhin hervorragend ein. Knapp 1.500 Euro gingen bis Freitag an Spendengelden ein. „Am Sonntag im ‚Heimspiel‘ gegen den SV Schladen wollen wir so viele Leute wie möglich erreichen“, betont Pelowski, der gerne den Spendenbetrag noch ein wenig ausbauen möchte. In der Zeit von 15.30 bis 21.30 Uhr findet der finale Spendenmarathon des Klinikums statt. Sich die Partien ansehen und spenden kann man hier.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews