Toll gekämpft: Svea Junger, Lara Bosse, Antonia Schilling, Lina Falk, Lena Lingnau, Alina Fritzsche, Zoe Wildrich, Franka Wittenberg, Jolina Mrotzek (nicht auf dem Foto). Foto: privat
Toll gekämpft: Svea Junger, Lara Bosse, Antonia Schilling, Lina Falk, Lena Lingnau, Alina Fritzsche, Zoe Wildrich, Franka Wittenberg, Jolina Mrotzek (nicht auf dem Foto). Foto: privat Foto: privat
Anzeige

Artikel teilen per:

03.04.2019

MTV BG U16 mit Anerkennung bei Norddeutschen Meisterschaften


Wolfenbüttel. Unter schlechten Vorzeichen durch Personalsorgen und Terminüberschneidungen mit der WNBL waren die Mädchen als frischgebackener niedersächsischer Meister U16 vom MTV Wolfenbüttel nach Berlin aufgebrochen. Torsten Wildrich berichtet.

So konnte der eingesprungene Trainer Christian Steinwerth am Samstag nur auf 8 Spielerinnen zählen. Das Eröffnungsspiel gegen ALBA Berlin wurden durch die erstaunliche 3er Quote des Gegners mit 42:54 verloren.

Im zweiten Spiel gegen Ahrensburg dem Hamburger Vertreter zeigten die Mädchen ihre Klasse und konnten sich in einem tollen Spiel mit 60 zu 45 durchsetzen. Am Sonntag standen Coach Guido Bosse dann noch tapfere 6 Mädchen zur Verfügung die sich dem übermächtigen TusLichterfelde stellen mussten. Ohne Aufzustecken haben sich die Mädchen aus der Lessingstadt mit einem sehr respektablen 95 zu 42 aus dem Turnier verabschiedet.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews