MTV-Endspiel-Marathon: Macht die Alte Waage zur Festung!

12. April 2019 von
Kann den Unterschied ausmachen: Philipp Krause. Foto: Reinelt/PresseBlen.de
Braunschweig. Am Samstagabend (19.30) empfangen die abstiegsbedrohten Drittliga-Handballer vom MTV Braunschweig den Tabellenvierten Mecklenburger Stiere Schwerin. Werden die Zuschauer in der Alten Waage gegen den haushohen Favoriten erneut zum Zünglein an der Waage?

Alles andere als ein Sieg gegen Schwerin hilft dem MTV im Kampf um den Klassenerhalt nicht wirklich, zumal auch die Konkurrenz eifrig Punkte sammelt. Um den vorletzten Tabellenplatz zu verlassen, muss die Mannschaft von Trainer Volker Mudrow vor allem ihre Heimstärke in die Waagschale werden. Zuletzt gelang das super gegen die hoch-favorisiserten Burgdorfer Reserve mit einem super knappen 22:21-Sieg. In Potsdam gab es für die „Mudrow-Jungs“ dagegen nichts zu holen. Ein unerklärbarer Einbruch in der zweiten Halbzeit sorgte am Ende für eine 28:32-Klatsche (wir berichteten). 

Fakt ist: Schwerin ist klarer Favorit der Begegnung des 28. Spieltages. Doch plagen die Rot-Schwarzen auch Personalsorgen: Ausgerechnet Torhüter Ariel Panzer ist vor dem Duell mit seinem Ex-Verein angeschlagen. Hinter Felix Geier, der zuletzt großartig aufspielte, steht ein dickes Fragezeichen. So werden vor allem die Zuschauer wieder wichtig für das Team. Schon in den letzten Jahren verhalf die großartige Atmosphäre in der Braunschweiger Sporthalle dem MTV, über sich hinauszuwachsen.

Mehr lesen

Abstiegskampf pur: Bei Dreiviertel riss der MTV-Spielfaden

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen