MTV Herzöge fordern Spitzenreiter Iserlohn heraus

29. November 2018 von
Die Herzöge erwartet eine schwere Aufgabe in Iserlohn. Foto: Reinelt/PresseBlen.de
Wolfenbüttel. Mit großem Kampf und Willen rangen die MTV Herzöge Wolfenbüttel in der Vorwoche die Dresden Titans nieder. Nun steht für das Team von Steven Esterkamp ein echter Brocken auf dem Programm: der Tabellenführer Iserlohn Kangaroos (7-3 Siege). Tip-off ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Matthias-Grothe-Halle.

Iserlohn: die beste Offensive der Liga

Nach einem Jahr Auszeit duellieren sich die Herzöge und Kangaroos wieder in der Nord-Staffel der ProB. In der Saison 2016/2017 wurden die Partien jeweils mit nur einem Punkt Unterschied zugunsten des Heimteams entschieden, die Ausgangslage vor dem neuerlichen Aufeinandertreffen ist dagegen unterschiedlicher.

Die Wolfenbütteler überzeugten zwar mit ihrer 7-Mann-Besetzung gegen Dresden, doch bisher fehlte dem Team die Konstanz in seinen Leistungen. Die Iserlohner grüßen ihrerseits von der Tabellenspitze, doch die Mannschaft von Trainer Dragan Torbica verlor die letzten drei Auswärtsspiele und liegt mittlerweile gleichauf mit Wedel.

Der absolute Fixpunkt bei den Sauerländern ist der US-Forward Lamar Mallory mit 23 Punkten sowie 9,5 Rebounds pro Spiel. Gemeinsam mit dem Ex-Braunschweiger Nikita Khartchenkov, der 16,7 Zähler auflegt, führt der 27-Jährige die beste Offensive der Liga an (84,0 PpS), die dazu auch in Sachen Rebounding Spitze in der ProB Nord ist (39,5 RpS). Von der Dreierlinie strahlen insbesondere zwei Akteure Gefahr aus: der genannte Khartchenkov (41,8 Prozent) und Kapitän Joshua Dahmen (42,9). In Gabriel de Oliveira hat das Team aus Nordrhein-Westfalen auch einen 20-jährigen Youngster, der einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des Teams leistet. Stolze 11,9 Pps sowie 6,6 RpS stehen in der Statistik des talentierten Deutschen.

Das Siegel „talentiert“ und „deutsch“ trifft auch im Wolfenbütteler Lager auf einige Akteure zu. Dass diese mehrheitlich im Besitz einer Doppellizenz sind, macht die Verfügbarkeit zumeist schwierig. Doch am Wochenende sind die Basketball Löwen in der Länderspielpause, weshalb zumindest Dejan Kovacevic und Luis Figge wieder im Aufgebot stehen sollten.

Mehr Lesen

Basketball Löwen: BBL-Spieltage 14 bis 20 terminiert

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen