MTV ringt Lengede nieder und bejubelt die Herbstmeisterschaft

2. Dezember 2017 von
Niklas Kühle holte zwischenzeitlich einen Elfmeter raus. Fotos: Reinelt/PresseBlen.de

Peine/Wolfenbüttel. Der MTV Wolfenbüttel überwintert definitiv auf dem Spitzenplatz der Landesliga Braunschweig. Ein 1:0 genügte am 17. Spieltag in einem umkämpften Spiel beim SV Lengede. Dominik Rittel traf mit dem Tor des Tages.


Anzeige

Zehn Siege in Folge für den MTV

Der zehnte Erfolg in Serie verlangte der Mannschaft von Michael Nietz noch einmal alles ab. Die Gastgeber hatten sich nach der derben 2:6-Pleite beim SCW Göttingen einiges vorgenommen und standen kompakt. „Wir haben kämpferisch, läuferisch und spielerisch heute gut ausgesehen“, lobte SV-Coach Dennis Kleinschmidt trotz der vierten Niederlage in Folge, die es am Ende wurde. Ein Fehler in der 56. Spielminute kostete doch noch die Punkte. Dominik Rittel nutze ihn eiskalt zur Führung für den Tabellenführer. 

Offensiv passierte auf beiden Seiten recht wenig. In der 85. Spielminute brach Niklas Kühne in den Lengeder Strafraum ein und wurde zu Fall gebracht. Lengedes Torhüter war zur Stelle und entschärfte den fälligen Strafstoß. So blieben die Grün-Weißen im Spiel. Onur Bacaksiz  hatten gar nach einem langen Ball noch die Ausgleichschance in der Nachspielzeit auf dem Fuß, kam jedoch aus kurzer Distanz nicht an Marvin Hoffmann im Tor der Gäste vorbei. 

„Das Tor hätten wir machen müssen“, ärgerte sich Kleinschmidt, fügte aber hinzu: „Bis auf das Tor und den Elfmeter haben wir keine Torchance zugelassen.“ Die Stimmung lasse man sich nicht trüben. „Wir haben noch ein Spiel gegen Lebenstedt. Da wollen wir noch einmal drei Punkte holen. Wir müssen stolz sein auf das letzte Halbe Jahr. Wir haben 13 neue Spieler integriert, auch heute mit Einwechsler Daniel Jacob wieder einen Spieler zu seinem ersten Spiel im Herrenbereich verholfen.“ Vier Niederlagen am Stück tun aber auch Kleinschmidt weh. „Zwei davon waren gegen die Top-Teams der Liga und wären beide vermeidbar gewesen. Auch heute waren wir nicht die schlechtere Mannschaft.“ So jubelte der MTV Wolfenbüttel über die vorzeitige Herbstmeisterschaft. 

Kabinenjubel des MTV 

Zahlen & Fakten

SV Lengede: Giesemann, Nickel, Schulze, Lemke, Buchner (65 Akkermann), Müller (75. Zaube), Mulic, Kudlek, Bacaksiz, Kleinschmidt (83. Jacob) Trainer: Dennis Kleinschmidt

MTV Wolfenbüttel: Hoffmann, Block, Patz, Rittel, Wolf, Kühle, Plünnecke (90.+1 Errico), Golombek (84. Golombek), Rittel, Reiswich (64. Hoppmann), Frank Trainer: Michael Nietz

Torfolge: 0:1 Dominik Rittel (56.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen