Hanna Hartmann, Maja Amelsberg, Lina Kramer, Hanna-Marie Edler und Mysterphane Müller (vlnr).
Hanna Hartmann, Maja Amelsberg, Lina Kramer, Hanna-Marie Edler und Mysterphane Müller (vlnr). Foto: Verein
Anzeige

Artikel teilen per:

18.03.2020

MTV Wolfenbüttel erfolgreich beim Leichtathletik-Hallen-Sportfest am Olympiastützpunkt

Wolfenbüttel. Das jährliche Leichtathletik-Hallensportfest zieht überregional die Sportlerinnen und Sportler in das Sportleistungszentrum Hannover. Erstmals war der MTV Wolfenbüttel mit einem Kader von sechs Sportlerinnen der U12 vertreten.

Die besondere Atmosphäre in einem Leistungszentrum mit Tartanbahn und Weitsprunggrube zu sein beflügelte die Wolfenbüttelerinnen. Die Startfelder waren mit teilweise bis zu 60 Sportlerinnen je Altersklasse gefüllt, sodass das Trainer-Duo Antje Brunke und Sophie Böhm sehr gespannt waren wie ihre Schützlinge sich behaupten.

Beim 50 Meter Sprint mussten sich die Sportlerinnen für den Endlauf qualifizieren, um am Ende auf einen vorderen Rang zu gelangen. Hanna-Marie Edler gewann ihren Vorlauf in 8,18 Sekunden und Hanna Hartmann lief als dritte in einem weiteren Vorlauf der W10 mit 8,91 Sekunden ins Ziel. Im Endkampf durfte sich Hanna-Marie nochmals mit den Schnellsten messen und erreichte in der Gesamtwertung Platz 5.
In der W11 gingen vier Sportlerinnen vom MTV an den Sprint Start. Lina Kramer mit 8,35 Sekunden und Kristanna Diekmann mit 8,80 Sekunden zeigten eine gute Leistung im Vorlauf. Maja Amelsberg qualifizierte sich mit einer Zeit von 8,01 für den Endlauf der 24 Zeitschnellsten. Mysterphane Müller gewann ihren Vorlauf ebenfalls in einer Zeit von 7,79 Sekunden. Am Ende des Tages lief Mysterphane 7,84 Sekunden und Maja verbesserte sich grandiosen 7,87 Sekunden. Beide kamen damit unter die besten zehn Läuferinnen der Altersklasse W11. Lina Kramer erreichte im Endlauf Platz 23.

Mit 3,86m Tagesleistung im Weitsprung freute sich Hanna-Marie Edler über die Bronzemedaille in der Altersklasse W10. Hanna Hartmann wurde auf Platz 21 in dem großen Teilnehmerfeld geehrt. Die Mädchen der W11 verzeichneten knapp 60 Weitspringerinnen. Maja Amelsberg sprang eine Weite von 3,65m und erreichte den 12. Rang. Ihre Teamkolleginnen Mysterphane Müller folgte auf Platz 19 mit 3,56m und Lina Kramer auf Platz 21 mit 3,54m.

Am Ende des Wettkampftages bebte die Halle als die 4x 50m Staffeln an den Start gingen. Der MTV erkämpfte sich mit Kramer, Müller, Amelsberg und Edler den vierten Platz. Ein erfolgreicher Wettkampftag für die Sportlerinnen und eine gute Bestandsaufnahme zum aktuellen Leistungsstand am Ende der Wintersaison.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews