Nach Athen: Valérien Ismaël wird Trainer in Griechenland

30. Mai 2018 von
Neue Aufgabe in Griechenland: Valérien Ismaël. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Athen/Wolfsburg. Valérien Ismaël hat wieder einen Job als Cheftrainer. Der ehemalige Wolfsburger Trainer hat beim griechischen Super League-Club Apollon Smyrnis unterschrieben. 

Anzeige

Valérien Ismaël hat wieder einen Verein. Der ehemalige Cheftrainer des VfL Wolfsburg tritt seine nächste Aufgabe in Griechenland an. Dort wurde das ehemalige Abwehr-Ass am Dienstag beim Traditionsverein aus Athen als Trainer vorgestellt. Der 42-Jährige tritt damit die Nachfolge von Gorgios Paraschos an, der beim Erstliga-Aufsteiger zwar den Klassenerhalt am letzten Spieltag gestemmt hatte, dann aber gehen musste. Valérien Ismaël war von November 2016 bis Februar 2017 für das sportliche Gelingen beim VfL Wolfsburg verantwortlich. Davor trainierte er die U23 der Wölfe. 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen