Nationalspielerin Felicitas Rauch verstärkt den VfL Wolfsburg

3. April 2019
Felicitas Rauch wechselt vom 1. FFC Turbine zum VfL Wolfsburg. Foto: imago/foto2press
Wolfsburg. Nach Svenja Huth wechselt eine weitere deutsche Nationalspielerin zur neuen Saison vom 1. FFC Turbine Potsdam zum VfL Wolfsburg: Die 22-jährige Felicitas Rauch hat einen bis zum 30. Juni 2021 datierten Vertrag bei den VfL-Frauen unterschrieben, wie der Verein am Dienstag berichete.

Rauch, die in Hann/Münden geboren wurde und in Peine aufwuchs, schloss sich bereits als 14-Jährige dem Turbine-Nachwuchs an. Sie kam bislang 84 Mal in der Allianz Frauen-Bundesliga zum Einsatz und erzielte 20 Tore. 2012 wurde Rauch, die auf der linken Seite sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld eingesetzt werden kann, erstmals in die U16-Auswahl des DFB berufen.

Mit den deutschen U20-Frauen gewann sie 2014 den WM-Titel, dabei wirkte sie in allen Partien mit. Ein Jahr später realisierte sie ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft, für die sie seitdem sieben Mal auflief. „Ich blicke auf erfolgreiche Jahre in Potsdam zurück, aber nun ist es an der Zeit, den nächsten Schritt zu gehen“, so Rauch. „Der VfL Wolfsburg zählt im Frauenfußball zu den besten Adressen überhaupt und ich bin stolz darauf, demnächst Teil dieser Mannschaft sein zu dürfen. Schon jetzt freue ich mich auf die sportliche Herausforderung, ebenso wie auf die Rückkehr in meine niedersächsische Heimat!“

Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen: „Felicitas verfügt für ihr Alter bereits über eine große Erfahrung, da sie in Potsdam schon sehr früh regelmäßig Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln konnte. Nicht zufällig zählt sie bereits seit einigen Jahren zum Kader der Nationalmannschaft und ich bin mir sicher, dass ihre Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Wir freuen uns daher auf eine erfolgshungrige Spielerin, die unser Team mit ihren Qualitäten auf und neben dem Platz bereichern wird!“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen