Neuanfang beim BSC Acosta: Gelingt der Wiederaufstieg?

31. Juli 2018 von
Der Kader des BSC Acosta für die Mission "Wiederaufstieg" steht. Foto: BSC Acosta
Braunschweig. Der BSC Acosta möchte nach dem Abstieg der vergangenen Spielzeit so schnell wie möglich zurück in die Landesliga. Für dieses Unterfangen wurde der Kader stark verändert. Bereits am Sonntag gewann die Elf von Sami Gharbi im Bezirkspokal deutlich mit 7:2. Am kommenden Sonntag (15.00) steht das erste Ligaspiel gegen den MTV Salzdahlum an.

Neuzugänge und Ziele

Der BSC Acosta spielte acht Jahre in Folge in der Landesliga. Nach dem Abstieg streben sie den direkten Wiederaufstieg an. „Unser Ziel ist es, um den Aufstieg mitzuspielen“, berichtete Cheftrainer Sami Gharbi. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden einige Spieler verpflichtet. „Der Kader steht“, freute sich der 37-jährige.

Nedeljko Subotic dürfte der Königstransfer sein. Der 38-jährige Routinier wird die Rolle als spielender Co-Trainer einnehmen. Er kam von Freie Turner II und bringt fünf der neun weiteren Nezugänge von dort mit. „Nedi“ kann in der Abwehr und im Mittelfeld spielen. Islam Kaya (23), Fabio Dörries (20) und Paul Schirmer (21) sind für das Mittelfeld vorgesehen und kommen auch von der Reserve der Turner, ebenso wie die Abwehrspieler Marcel Baschin (25) und Rico Just (23).

Filip Schuller (20) kommt aus der eigenen 2. Herren und soll den Angriff verstärken. Mittelfeldakteur Paul Heine (22) spielte zuvor beim SSV Rantzau Barmstedt. Der 23-jährige Christoph Weihe (BV Germania Wolfenbüttel) ist ebenso flexibel in der Abwehr und im Mittelfeld einsetzbar wie Teamkollege Nnamdi Mark (eigene A-Junioren).

„Niklas Guschmann und Paul Schirmer sind noch verletzt und Ende des Jahres oder Anfang der Rückrunde erst wieder dabei“, so Gharbi. „Rico Just ist studienbedingt bis zum Februar in München. Stefan Wolf wird im Herbst dazustoßen (Uni und Beruf).“

Abgänge

Abgänge: Jonas Teuber (SC Gitter), Khaled Eid (Auslandsstudium), René Illner und Philip Specka (Laufbahnende), Christoffer Pieper (MTV Hondelage), Daniel Spies (Co-Trainer MTV Gifhorn), Fahri Satilmis, Ilkay Karak und Felix Seeler (Ziel unbekannt).

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen