Neuzugänge bei VfL-Test erfolgreich

11. Juli 2018 von
Die Neuzugänge Daniel Ginczek (zweite von links) und Wout Weghorst (rechts) trafen beim Test in Braunatal. Foto: Frank Vollmer/Archiv
Baunatal/Wolfsburg. Im zweiten Testspiel in der Vorbereitung auf die Saison 2018/2019 konnten die Wölfe einen Sieg 7:0 (2:0)-Sieg beim KSV Baunatal einfahren. Die Partie fand anlässlich des 60. Geburtstags des Volkswagen Werks in Baunatal statt. Am Freitag (18.00) tritt der VfL bei Lupo Martini zum nächsten Test an.

Anzeige

„Interessantes Spiel“

„Es war ein interessantes Spiel von beiden Seiten“, berichtete Bruno Labbadia. „Der KSV hat versucht, sehr hoch zu verteidigen und das war sehr gut für uns, weil wir am vergangenen Samstag gegen einen Gegner gespielt haben, der sehr tief stand.“  Ganze 21 Minuten dauerte es, bis der Bundesligist die 1:0-Führung gegen den Hessenligisten erzielen konnte. Nach Vorlage von Felix Uduokhai musste VfL-Neuzugang Daniel Ginczek nur noch einschieben. Seinen Doppelpack und somit vierten Treffer in der Sommervorbereitung der Grün-Weißen machte er nur wenig später (32.) nach Vorlage von Josuha Guilavogui. Mit dem 2:0 ging es auch in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit wechselte Labbadia bis auf Keeper Phillip Menzel das komplette Team. Der eingewechselte Yunus Malli traf nach einer Stunde per Distanzschuss zum 3:0. Elvis Rexhbecaj erhöhte nur fünf Minuten später auf 4:0 (65.). Der nächste Doppelschlag der Gäste folgte. Zunächst traf Paul Seguin (72.) und nur eine Minute später erzielte der neue VfL-Mittelstürmer Wout Weghorst das 6:0 (73.). Es war der erste Treffer des Niederländers im Wölfe-Trikot. In der Schlussminute sorgte Riechedly Bazoer für den 7:0-Endstand (90.).

„Wir haben heute teilweise schon gesehen, dass das schnelle Laufen des Balles und die richtige Gegenbewegung, was wir in den letzten Tagen auch trainiert haben, bereits ganz gut funktioniert – und schöne Tore gab es dazu auch“, lautete Labbadias Fazit.

Zahlen & Fakten

VfL Wolfsburg – 1. Halbzeit: Menzel – Verhaegh, Bruma, Brooks, Uduokhai –  Camacho – Guilavogui, Gerhardt – Steffen, Brekalo – Ginczeck Trainer: Bruno Labbadia

VfL Wolfsburg – 2. Halbzeit: Menzel – William, Jaeckel, Knoche, Itter – Arnold – Malli, Rexhbecaj – Bazoer, Ntep (69. Seguin) – Weghorst

KSV Baunatal: Bielert (46. Graf) – Blahout (69. Springer), Borgardt, Künzel (46. Petrukhin), Krengel (69. Cho) – Degenhardt (46. Sumin), Schäfer (86. Kowalski), Grashoff (86. Hartwig), Sattorov (46. Möller) – Müller (69. Mitchell), Üstün (46. Schrader)

Tore: 0:1 Daniel Ginczek (21.), 0:2 Daniel Ginczek (32.), 0:3 Yunus Malli (60.), 0:4 Elvis Rexhbecaj (65.), 0:5 Paul Seguin (72.), 0:6 Wout Weghorst (73.), 0:7 Riechedly Bazoer (90.)

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen