Neben den Neuzugängen kann die Defense der Lions für die Saison 2020 wieder größtenteils auf bewährte Kräfte zurückgreifen.
Neben den Neuzugängen kann die Defense der Lions für die Saison 2020 wieder größtenteils auf bewährte Kräfte zurückgreifen. Foto: Rolf Daus
Anzeige

Artikel teilen per:

27.03.2020

New Yorker Lions: Bewährte Kräfte im Zentrum der Defense

von Holger Fricke


Braunschweig. Schaut man in die Verteidigungsstatistiken eines American Football-Teams, dann stehen meist immer die Spieler an den Toppositionen im Ranking, die auf dem Feld in der zweiten Verteidigungsreihe als Linebacker aktiv sind. Bedingt durch ihre Rolle und Aufgaben in der Verteidigung müssen sie sowohl das gegnerische Pass-, als auch das Laufspiel im Auge haben und schnell reagieren können.

Aus diesem Grunde sind die Anforderungen an diese Position extrem hoch und eine verlässliche Einheit in dieser Positionsgruppe ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg. Neben den Neuzugängen wie Jeffrey Juurlink und Tristan Bart kann die Defense der New Yorker Lions für die kommende Saison 2020 wieder größtenteils auf bewährte Kräfte zurückgreifen.

#9 Roni Salonen


Mit dem finnischen Linebacker Roni Salonen kann die Verteidigung der New Yorker Lions auch in 2020 auf einen der Top-Tackler des Teams aus den vergangenen zwei Spielzeiten zurückgreifen. Das 29-jährige Kraftpaket erzielte in drei Spielzeiten insgesamt 268 Tackles, wovon 46 für einen Raumverlust des Gegners sorgten. Zusätzlich verbuchte er 10 Quarterback-Sacks, konnte einen Pass des gegnerischen Spielmachers abfangen und zwei Fumble sichern. Mit diesen Leistungen gehörte der 1,88m große und 100kg schwere Finne zu den Top-Verteidigern der gesamten GFL in den letzten Jahren.

Der Linebacker kann nicht nur auf jahrelange Erfahrung aus der ersten finnischen Liga als Spieler der Helsinki Roosters zurückgreifen, sondern auch als Spieler der Swarco Raiders aus Innsbruck aus den Jahren 2015 und 2016, mit denen er in 2016 auch die österreichische Meisterschaft feiern konnte. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Saison in Österreich 2016 ging es für den in seiner Heimat als Schadenssachverständigen für Banken und Versicherungen arbeitenden Salonen zurück nach Helsinki, wo er mit den Roosters zusätzlich noch seine insgesamt vierte Finnische Meisterschaft gewann.

Nachdem es im letzten Jahr für den ersten German Bowl reichte, bedurfte es keiner langen Überlegungszeit für den sympathischen Skandinavier, auch 2020 das Jersey der New Yorker Lions überzuziehen und alles daran zu setzen, den Titel zu verteidigen.

#48 David Müller


Mit David Müller wechselte einer der besten deutschen Tackler der GFL2-Saison 2015 von den Potsdam Royals zu den New Yorker Lions. In 2006 begann der Potsdamer in der Jugend der Royals mit dem American Football. Nach drei Spielzeiten im Herrenteam der Royals ging es für die Saison 2011 in die GFL zu den Berlin Adler, mit denen er u.a. im Eurobowl-Finale gegen die Swarco Raiders aus Innsbruck spielte, ehe es ihn wieder zurück an die alte Wirkungsstätte nach Potsdam zog.

Seine hervorragenden Leistungen auf dem Feld brachten ihn in 2014 in den Fokus der Trainer der Deutschen American-Football-Nationalmannschaft und somit nach Japan. Zwar verlor die deutsche Auswahl das Spiel klar mit 0:38, doch David konnte sich als drittbester Tackler der Deutschen in den Statistiken der Begegnung verewigen. 2017 gelang ihm dann erneut der Sprung in die deutsche Auswahl und er vertrat sein Land bei den World Games in Polen. Seit seiner ersten GFL-Saison 2016 für die Löwen war er an 138 Tackles beteiligt und konnte viermal den gegnerischen Quarterback zu Boden bringen. Zusätzlich fing er zwei Interception und konnte drei Fumbles erobern. Jeweils einen dieser Balleroberungen trug er in der Saison 2019 spektakulär zum Touchdown in die Endzone des Gegners zurück.

#54 Christoph Bachmann


Mit dem 22-jährigen Christoph Bachmann holten sich die New Yorker Lions in 2018 ein hoffnungsvolles Talent nach Braunschweig. Der Linebacker wechselte vom Oberliga-Nord-Team der Osnabrück Tigers nach Braunschweig zu den Lions und reihte sich damit in die Liste der Spieler ein, die vor ihm in Osnabrück mit dem American Football begonnen haben und eine feste Größe im Kader des deutschen Rekordmeisters waren.

Christoph Bachmann begann 2012 mit dem American Football. Über die Jugend der Tigers, wo er als Defense End begann, ging es 2014 an die Brackenridge High School in San Antonio, Texas, wo er auf Linebacker umgeschult wurde und seitdem diese Position inne hat. Bereits mit 18 Jahren ging es für den 1,80m großen und 100kg schweren Verteidiger ins Herrenteam der Osnabrücker und erhielt nicht nur eine verantwortungsvolle Position, sondern lief auch sofort als Starting Middle Linebacker im Herz der Defense auf. Mit 16 Tackles, davon vier für einen Raumverlust, sowie einen Quarterback-Sack, machte die #54 der Lions im letzten Jahr erstmals richtig auf sich aufmerksam und konnte sein Leistungsvermögen unter Beweis stellen.

#83 Jacob Schridde


Einer mit der besten Linebacker Deutschlands sowie der Alptraum eines jeden Quarterbacks und in 2020 in seine nun 10. GFL Saison gehend, ist Jakob Schridde. Zu Beginn der Saison 2013 in die Defense gerutscht, fand der 28-jährige fortan seine Bestimmung darin, die gegnerischen Quarterbacks zu jagen. Insgesamt 333 Tackles, davon sage und schreibe 126 für einen Raumverlust des Gegners von über 550 Yards sowie 68 Quarterback-Sacks und sieben Fumble Recoveries stehen aus den vergangenen fünf GFL-Spielzeiten auf seinem Konto. Dazu kommen drei Touchdowns und die Krone des Sack-Leaders der GFL-Spielzeiten 2014 und 2015. Seit Ende der Saison 2018 hat das Braunschweiger Eigengewächs auch mit nun 75 Sacks insgesamt im Jersey der Löwen den Rekord für die meisten Quarterback-Sacks in der Vereinsgeschichte nicht nur eingestellt, sondern auch den bisherigen Wert von 67,5 Sacks (Robert Flickinger) pulverisiert.

#92 Adam Roszkowski


Mit dem 26-jährigen Adam Roszkowski kam 2018 ein polnischer Nationalspieler in den Kader der New Yorker Lions. Der sowohl als Linebacker als auch als Defense End einsetzbare Adam begann 2014 bei den Lowlanders Białystok mit dem American Football, wo er die ersten zwei Jahre seiner Karriere verbrachte, bevor es 2016 zu den Gdynia Seahawks in die polnische Topliga ging.

In zwei Jahren für die Seahawks erzielte der 1,92m große und 120kg schwere Adam insgesamt 34 Tackles, wovon 15 in einen Raumverlust des Gegners endeten. Zusätzlich konnte er fünf Mal den gegnerischen Quarterback zu Boden bringen. Mit der Chance in der GFL zu spielen, ging für den Polen ein Traum in Erfüllung. In seinem ersten zwei GFL-Jahren konnte er mit 52 Tackles, davon 14 für einen Raumverlust, zwei Sacks und eine Interception, bereits sein Potenial unter Beweis stellen.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews