Christopher McClendon, Basil Jackson und Jamal White (vlnr): Die New Yorker Lions können weiterhin auf ihre erfolgreiches US-Trio bauen.
Christopher McClendon, Basil Jackson und Jamal White (vlnr): Die New Yorker Lions können weiterhin auf ihr erfolgreiches US-Trio bauen. Foto: Uwe Zingler
Anzeige

Artikel teilen per:

21.01.2020

New Yorker Lions: Jamal White, Basil Jackson und Christopher McClendon bleiben

von Frank Vollmer


Braunschweig. Die New Yorker Lions können auch in der kommenden Saison 2020 auf die Dienste ihres megaerfolgreichen US-amerikanische Trios Jamal White, Basil Jackson und Christopher McClendon zählen. Wie der GermanBowl-Gewinner von 2019 verkündete, haben alle Drei für die neue Spielzeit zugesagt.

Jamaal White


Mit Jamaal White wechselte 2019 einer der besten GFL-Safety der letzten Jahre vom Ligakonkurrenten den Berlin Rebels zu den New Yorker Lions. Der 28-jährige Texaner war 2016 zu den Hauptstadtrebellen gestoßen und hat sich seitdem durch seine Präsenz sowie Spielweise auf dem Feld einen Namen in der GFL gemacht.

Im Jersey der Löwen war der aus Garland (Texas) stammende US-Amerikaner einer der Aktivposten im Backfield und hatte maßgeblichen Anteil am Einzug in den German Bowl. In 14 Spielen erzielte der 1,84 m große und 88kg schwere Passverteidiger 46 Tackle – zwei davon für einen Raumverlust – und fing vier Pässe des gegnerischen Quarterback ab, wovon er einen zum Touchdown zurücktragen konnte. Des Weiteren wehrte er 20 Pässe ab, sorgte für einen Ballverlust des Gegners und blockte einen Kick.

In seinen drei Spielzeiten bei den Berlinern war er mit 215 Tackles, acht Interceptions und sechs Forced Fumbles nicht nur unter den besten Verteidigern der GFL zu finden, sondern sorgte auch als Punt- und Kick Returner mit über 2.400 Yards Raumgewinn und acht Touchdowns für Sorgenfalten in den gegnerischen Special Teams. Insgesamt steuerte er im Jersey der Hauptstädter 74 Punkte (12 Touchdowns, 1 Safety) zum erfolgreichen Abschneiden des Teams der Rebellen um Head Coach Kim Kuci in den Spielzeiten 2016, 2017 und 2018 bei.

Seine College-Zeit verbrachte Jamaal White am Northwestern State College im US-Bundesstaat Louisiana, wo er sich in den Fokus der NFL Scouts spielte. Doch trotz Einladungen in die Camps der Washington Redskins und der New Orleans Saints blieb ihm der Sprung in die NFL verwehrt.

Basil Jackson


Ebenfalls 2020 weiterhin für die New Yorker Lions aktiv bleint Basil Jackson. Es war egal, ob er auf seiner angestammten Position als Linebacker oder auch als Safety eingesetzt wurde. Jeweils sorgte der 25-jährige aus Arlington (Texas) in der GFL Saison 2019 für Sorgenfalten beim gegnerischen Angriff. Mit 89 Tackle – neun davon für einen Raumverlust, zwei Sacks, drei Interceptions – wovon er eine zum Touchdown zurücktragen konnte, einem Safety und vier geblockte Kicks, führt Basil Jackson die Statistik der Braunschweiger Verteidigung für die vergangene Saison an und war einer der Garanten des Erfolgs.

Seine Collegezeit verbrachte Jackson an Tarleton State University, wo er von 2015 bis einschließlich der Saison 2017 Teil des Football Programms, der zum Verbund des Texas A&M University gehörenden Hochschule, war. Setzte er in 2015 noch vom aktiven Spielbetrieb aus, war er in den folgenden beiden Spielzeiten einer der Leistungsträger der Defense der Texaner in der NCAA Division II. In 21 Spielen für das Team der Texans erzielte er 206 Tackles, von denen 17 zu einem Raumverlust des Gegners führten. Des Weiteren brachte er fünf Mal den gegnerischen Spielmacher zu Boden und fing zwei Interceptions, welche er beide zu Touchdowns in die gegnerische Endzone zurücktragen konnte.

Nach seinem Abschluss zum Ende der Saison 2017 trainierte der 1,83m große und 105kg schwere Basil Jackson intensiv daran seine Karriere in der NFL oder CFL fortsetzen zu können. Doch trotz Tryouts bei diversen Teams der kanadischen Football League und Teams wie den Dallas Cowboys und den Seattle Seahawks aus der NFL, reichte es nicht zu einem weiterführenden Engagement. Im Nachhinein betrachtet zum Glück für das Team und die Fans der New Yorker Lions.

Christopher McClendon


Dritter im Bunde der Rückkehrer für die GFL Saison 2020 ist der beste Ballträger der vergangenen GFL Saison und MVP des German Bowl, Runningback Christopher McClendon. Mit 274 Läufen erzielte er in der Saison 2019 1937 Yards Raumgewinn und führte damit mit großen Vorsprung die Statistik aller Runningbacks in der GFL an. Dazu kamen weitere 257 Yards Raumgewinn aus 15 Passfängen. Insgesamt erzielte er 26 Touchdowns für die New Yorker Lions, was ihn auch in dieser Kategorie an Platz eins in den Statistiken der GFL als besten Scorer brachte.

Christopher McClendon, der in den Spielzeiten 2016 und 2017 bereits in der GFL das Maß aller Dinge auf der Position des Ballträgers war und eigentlich in der Saison 2018 von Beginn an den Laufangriff der Braunschweiger anführen sollte, konnte vor zwei Jahren erst Ende Juli, auf Grund einer Knieverletzung, zum Löwenrudel dazustossen. In sieben Spielen 2018 im Jersey der New Yorker Lions erlief er immerhin noch 687 Yards und vier Touchdowns. Zusätzlich fing er weitere 10 Pässe für knapp 100 Yards Raumgewinn und einem weiteren Score.

Im Jersey für den Konkurrenten der Lions in der GFL Nord, den Kiel Baltic Hurricanes, erzielte er in 2016 und 2017 einen Raumgewinn von insgesamt 4.800 Yards und 50 Touchdowns, wobei er in der Spielzeit 2017 mit über 2.300 Yards Raumgewinn aus Läufen und 21 Scores unangefochten an der Spitze aller Angreifer der GFL stand. Seine Collegezeit verbrachte das 1,80 m große und 97 kg schwere Kraftpaket an der Oklahoma Panhandle State University, wo er mit über 3.600 Yards und 31 Touchdowns zweitbester Runningback der Schulgeschichte ist.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews