Der NFV Kreis Wolfsburg zeigt ausgewählte Spiele seiner virtuellen „E-Football-League Wolfsburg“ auf dem Bürgerfernsehsender TV38.
Der NFV Kreis Wolfsburg zeigt ausgewählte Spiele seiner virtuellen „E-Football-League Wolfsburg“ auf dem Bürgerfernsehsender TV38. Foto: Symbolbild/Vollmer
Anzeige

Artikel teilen per:

06.04.2020

NFV Kreis Wolfsburg zeigt virtuelle Fußball-Liga auf TV38

von Mehmet Akyol


Wolfsburg. Der NFV Kreis Wolfsburg zeigt ab dieser Woche ausgewählte Spiele seiner virtuellen „E-Football-League Wolfsburg“ auf dem Bürgerfernsehsender TV38. Los gehts am heutigen Montag, dem 6. April um 18.20 Uhr mit der Partie DJK Germania Wolfsburg gegen den 1. FC Wolfsburg. Schon am Mittwoch, dem 8. April um 18 Uhr, folgt dann die Begegnung DJK Germania Wolfsburg gegen den MTV Hattorf zu sehen. In den Folgewochen werden weitere Spiele zu sehen sein. Es ist außerdem geplant, die kompletten Playoffs bei TV38 zu zeigen.

Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) Kreis Wolfsburg hat vor Kurzem begonnen, seine Mitgliedsvereine im virtuellen Fußball (FIFA20) gegeneinander antreten zu lassen. Damit soll die Zeit während der Corona-Krise überbrückt werden, in der der reguläre Fußballbetrieb ruht. Der Bürgerfernsehsender TV38 hat sich als Medienpartner angeboten, um über seine Kanäle (Kabelfernsehen und Livestream auf www.TV38.de) möglichst vielen Interessierten die Chance zu geben, mitzufiebern. „Sportvereine im Amateurbereich haben immense Bedeutung für die Gesellschaft zwischen Harz und Heide. Sie sorgen nicht nur für Wettkampf und Fitness, sondern haben eine ganz wichtige soziale Dimension. Sie bringen Menschen zusammen, sorgen für Verständigung, Austausch, Hilfe, Gemeinschaft. Corona macht das grad schwierig. Aber der Weg, Fußball jetzt virtuell zu spielen und dabei zuzuschauen, ermöglicht, diese soziale Dimension zumindest ein wenig aufrecht zu erhalten. Als Bürgerfernsehsender ist es uns ein Herzensanliegen, dabei zu helfen“, kommentiert TV38-Geschäftsführer Christian Raupach die Kooperation.

„Der NFV-Kreis Wolfsburg bietet seit dem 28.03.2020 einen Liga-Spielbetrieb im eFootball an. Diese Spielform ersetzt nicht den realen Fußball. Sie bietet aber zumindest für einige von uns eine willkommene Option zur Ablenkung in der aktuellen Krisensituation. Es ist großartig, dass wir gemeinsam mit TV38 einen weiteren Kanal zur Übertragung der Spiele eröffnen können. Herzlichen Dank hierfür an TV38“, äußert sich Stefan Pinelli, Vorsitzender des NFV Kreis Wolfsburg.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews