Niedersachsenpokal: SV Lengede wirft Freie Turner raus

22. Juli 2019 von
Großer Jubel: Bezirkspokalsieger Lengede steht in der nächsten Runde im NFV-Pokal. Fotos: Frank Vollmer
Peine/Braunschweig. Bezirkspokal-Sieger SV Lengede hat es im Niedersachsen-Pokal eine Runde weiter geschafft. Der Landesligist schlug am Sonntag in der Auftaktrunde etwas überraschend Oberligist Freie Turner mit 3:2 (3:1). 

„Eine beherzte Vorstellung!“

Was auch immer das Geheimnis im Pokal ist, in Lengede hat man es für sich entdeckt. Nach dem kürzlichen Gewinn des Bezirkspokals überzeugten die Peiner am gestrigen Sonntagnachmittag auch in der ersten Runde des Niedersachsenpokals mit einer rundum konzentrierten Mannschaftsleistung. Dabei war der Sieg gegen teilweise ideenlos und platt wirkende Freie Turner am Ende mehr als verdient.

Nachdem die Gäste die Anfangsviertelstunde dominiert hatten, fanden die Hausherren immer besser in dieses Pokalspiel, kauften ihren Gegenspielern vor allem über außen den Schneid ab und ließen kaum mehr etwas zu. Nach einer halben Stunde gelang Justin Folchmann mit einem fein geschlenzten Freistoß von halblinks aus gut 25 Metern die Führung (33.). Der Treffer setzte bei den Rot-Weißen ungeahnte Kräfte frei. Sie bissen sich in die Partie und ließen ihre Gäste kaum mehr zur Entfaltung kommen.

„Das war eine wirklich sehr beherzte Vorstellung“, lobte SVL-Trainer Kai Olzem. Als ehemaliger Coach von FT Braunschweig zeigte Olzem sich an der Seitenlinie besonders motiviert gegen sein altes Team. „Da bin ich halt ein wenig impusiver als Dennis (Kleinschmidt – Anm. d. Verf.)“, erklärte Olzem, der kurz darauf den Ausgleich beobachten musste. Nico Müller gelang aus dem Gewühl heraus eine exzellente Drehung um seinen Gegenspieler und der Torschuss ins untere Eck (33.).

Jetzt sahen die gut 300 Zuschauer am Schachtweg eine übeaus unterhaltsame Schlussviertelstunde des ersten Durchgangs. Erst kam Lengede über rechts und den trickreichen Folchmann, der von der Grundlinie zurücklegte. Radu Grosu musste in der Mitte nur noch einschieben und schon stand es 2:1 (39.). Keine zwei Minuten später wirbelte Folchmann über links, ließ zwei Gegenspieler wie Slalomstangen hinter sich und flankte hinein. Kurios: Der Ball krachte gegen die Brust von FTB-Linksverteidiger Yannis Fischer und prallte von dort aus unglücklich ins Tornetz zum 3:1 (41.).

Nach dem Seitenwechsel lief bei den klassenhöheren Gästen kaum mehr etwas zusammen. Lengede hätte mit einigen Kontern sogar noch erhöhen können. Auch, als der SVL eine Viertelstunde vor dem Abpfiff wegen einer Gelbroten Karte dezimiert wurden, lief der Spielstand kaum mehr Gefahr, noch einmal zu kippen. Daran änderte auch der späte Anschlusstreffer von Nico Müller nichts mehr (89.).

„Heute wollten wir den Sieg vielleicht ein klein bisschen mehr“, kommentierte SV-Coach Kai Olzem und lobte vor allem Abwehrmann Lamin Jatta, der auch schon ein halbes Jahr bei Freie Turner mittrainiert hatte: „Was der heute weggeräumt hat! Wir haben heute unsere Chancen genutzt und ich bin froh, dass auch er sich so gut gezeigt hat.“

Am kommenden Sonntag, dem 28. Juli (15.00) kommt im Achtelfinale mit dem MTV Wolfenbüttel der nächste Oberligist nach Lengede. Deswegen wird das Bezirkspokalspiel des SV Lengede beim FC Wenden verschoben. Ein Spieltermin steht hier noch nicht fest.

Mann des Tages war definitiv Justin Folchmann. Foto: Vollmer

Zahlen & Fakten

SV Lengede: Schunck – Henke, Jatta, Gatermann, Führmann – Lemke, M. Burkutean – Folchmann (61. Buchner), Bacaksiz (60. Omelan), Grosu (89. Hoffmann) – Künne Trainer: Dennis Kleinschmidt, Kai Olzem

Freie Turner: Keul – Agge (60. Schreyer), Fricke, Neumann, Fischer – Bräunig, Döring, Mastel (77. Wiese), Chandra – Neudorf, Müller Trainer: Stefan Riedel

Torfolge: 1:0 Justin Folchmann (29.), 1:1 Nico Müller (33.), 2:1 Radu Grosu (39.), 3:1 Justin Folchmann (41.), 3:2 Nico Müller (89.)

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen