Nolte verbucht mit Platz 20 und 22 Fehlstart bei Paralympics

12. März 2018 von
Platz 20 und 22 entsprachen nicht Noltes Vorstellung, doch dessen Spezialdisziplinen kommen erst noch. Foto: imago/DBS-Akademie/Archiv

PyeongChang/Braunschweig/Helmstedt. In seinen beiden ersten Wettbewerben bei den Paralympischen Spielen in Südkorea konnte Thomas Nolte vom MTV Braunschweig nicht in die Kämpfe um die vorderen Plätze eingreifen.


Anzeige

Fokus auf andere Disziplinen

Mit Platz 20 in der Abfahrt und Platz 22 im Super-G fuhr der Monoskiläufer aus Räbke bei Helmstedt der Konkurrenz hinterher. Dabei verlor der 33-Jährige in beiden Disziplinen durch jeweilige Fehler wertvolle Zeit. Als Mitfavorit ging der Niedersachse allerdings nicht in die Rennen, da es sich nicht um seine Spezialdisziplinen handelte. Seinen Fokus legt der Athlet auf die noch ausstehenden Disziplinen Slalom, Riesen-Slalom und die Super-Kombination.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen