Nordharzer Kreisauswahl beendet Sportjahr äußerst erfolgreich

4. Januar 2018
Die Kreisauswahl aus dem NFV Kreis Nordharz in Salzhemmendorf 2017. Foto: privat

Wolfenbüttel/Salzgitter/Goslar. Nach dem großen Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften vor einigen Wochen errang das Team um die Auswahltrainer Bernd Hornig, Sascha Kallmeyer und Thomas Müller erneut den ersten Platz beim Kreisauswahlturnier am 27. Dezember 2017 in Salzhemmendorf/Hameln. Heiner Brandes berichtet. 


Anzeige

„Das Turnier begann für den späteren Turniersieger Nordharz 2 zwar ein wenig holprig mit einer doch vermeidbaren Niederlage ( 3:5 ) gegen Northeim, danach folgte anschließend ein Sieg gegen Hannover-Land (5:3) und im nächsten Spiel dann ein Remis gegen Hameln/Pyrmont (4:4). Bis hierhin war die Leistung nicht besonders gut, es fehlte ein wenig an der Einstellung und die Fehler im Defensivverhalten konnte man nur durch die überragenden Torschützen Julius Teuber und Ben Fuchs, die zusammen 19 der 30 Tore erzielten, immer wieder ausgleichen“, berichtet Hornig. Etwas peinlich sei dann der hohe Erfolg (12:1) gegen die eigene Mannschaft Nordharz 1 gewesen, die in diesem Spiel total überfordert war, auch als Mannschaft im Laufe des Turniers nicht überzeugen konnte und von den teilnehmenden sechs Mannschaften den letzten Platz belegte.

Nach diesem hohen Sieg gegen die eigene Nordharzmannschaft 1 musste zum Abschluss nun auf jeden Fall noch ein Sieg gegen die ebenfalls gut in der Tabelle (8 Punkte) stehenden Hildesheimer, was dann mit einem guten und überzeugenden 6:1 Sieg auch gelang. Letztendlich musste man im allerletzten Spiel aber auf Schützenhilfe von Hannover-Land hoffen, die gegen die bis dahin ungeschlagenen Northeimer auch sogar mit 1:0 und 2:1 zurück lagen, aber dann zum Schluss noch unter dem Jubel der Nordharzkicker das Spiel drehten und 3:2 gewannen.

Somit wurde man auf Grund des besseren Torverhältnisses bei Punktgleichheit (10) mit Northeim zum dritten Male, von bisher vier Teilnahmen in dem jährlichen Vierbanden-Weihnachtsturnier, wieder Sieger dieses Turniers.

Die Mannschaft von Nordharz 1 dagegen fand nie so richtig in die Spiele, konnte auch Führungen nicht über die Zeit bringen, die Spieler vergaben etliche gute Torchancen und spielten nur zweimal Remis. Leider fehlten hier ein wenig die spielerischen Akzente, auch die kämpferischen Elemente ließen zu wünschen übrig und durch zu wenig Laufarbeit und einigen gravierenden falschen Abspielen konnte dadurch auch kein besserer Platz in der Tabelle rauskommen.“

Die Spiele im Überblick

Nordharz 1 – Hildesheim 0:2
Nordharz 1 – Northeim/Einbeck 1:4
Nordharz 1 – Hannover-Land 2:2
Nordharz 1 – Nordharz 2   12:1
Nordharz 1 – Hameln/Pyrmont 4:4

Nordharz 2 – Northeim/Einbeck 3:5
Nordharz 2 – Hannover-Land  5:3
Nordharz 2 – Hameln/Pyrmont  4:4
Nordharz 2 – Nordharz 1   12:1
Nordharz 2 – Hildesheim 6:1

Die Abschlusstabelle des Turniers

1. Nordharz 2            10 Punkte und 30:14 Tore
2. Northeim/Einbeck  10 Punkte und 15:10 Tore
3. Hildesheim              8 Punkte und 11:10 Tore
4. Hannover-Land       7 Punkte und 14:17 Tore
5. Hameln/Pyrmont     3 Punkte und 13:16 Tore
6. Nordharz 1              2 Punkte und 8:24 Tore

Die Torschützen der beiden Nordharzauswahlen: Julius Teuber (10 Tore) SCU Salzgitter, Ben Fuchs (9) JSG Harly, Tyrese Igwese (5), Erdem Hidir (4) beide Borussia Salzgitter, Max Kleinschmidt (4), Luca Gille (2) beide SCU SalzGitter, Luca Ahlvers (1) Viktoria Thiede, Hannes Korte (1) Germania Wolfenbüttel, Paul Taege (1) MTV Salzdahlum und Florian Müller (1) SCU SalzGitter.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen