Offiziell: Fejzic kommt bis 2021, Kruse-Vertrag aufgelöst?

7. Januar 2019 von
Nun auch offiziell wieder da: Jasmin Fejzic. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Braunschweig. Jetzt ist es offiziell: Jasmin Fejzic kehrt zur Eintracht zurück. Einer Meldung des Kicker zufolge hat Lukas Kruse seinen Vertrag mit den Löwen aufgelöst.

„Die Eintracht ist mein Verein“

Die Mitteilung kam am Montagmorgen: Jasmin Fejzic gehört nach 2007 und 2015 zum dritten Mal zum Profikader von Eintracht Braunschweig. Der 32-Jährige kehrt damit nach nur einem halben Jahr vom 1.FC Magdeburg zurück und hat an der Oker bis 2021 unterschrieben. 

„Wir hatten schon zum Ende der Hinrunde beschlossen, uns im Torhüterbereich noch einmal neu aufzustellen“, kommentierte André Schubert kurz vor dem Abflug ins Wintertrainingslager und zeigte sich erfreut, dass es geklappt hat: „Jetzt hat sich kurzfristig die Möglichkeit ergeben, Jasmin Fejzic zu verpflichten. Seine Qualitäten sind in Braunschweig ja bestens bekannt.“

„Ich freue mich riesig, wieder zurück in Braunschweig zu sein. Die Eintracht ist mein Verein und ich möchte für diesen Club alles geben, damit wir als Mannschaft unser Ziel noch erreichen“, sagte Rückkehrer Fejzic. Für ihn sei sofort klar gewesen, dass er das machen möchte, als der Anruf aus Braunschweig kam. „Ich freue mich schon auf die Mannschaft, die Fans und viele bekannte Gesichter“, betonte Fejzic und blickte nach vorne: „Jetzt heißt es hart arbeiten, damit wir optimal vorbereitet auf die wichtigen Spiele in der Restrunde sind, um den Klassenerhalt zu realisieren“, ergänzte Jasmin Fejzic, der bereits am heutigen Montag mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Belek reisen wird.

Derweil hat das Sportmagazin Kicker in einer Fotostrecke über die Zu- und Abgänge der 3. Liga berichtet. Mit dabei war auch Lukas Kruse. Der Braunschweiger Torwart soll seinen Vertrag mit den Löwen demzufolge bereits aufgelöst haben. Vom Verein kam dahingehend nocht kein Update.

Mehr lesen

Begegnung der dritten Art: Fejzic zurück bei der Eintracht

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen