Oliver Dotzauer – hier noch im Jersey des BSC Acosta – verlässt den MTV wieder.
Oliver Dotzauer – hier noch im Jersey des BSC Acosta – verlässt den MTV wieder. Foto: Frank Vollmer/Archiv
Anzeige

Artikel teilen per:

27.05.2020

Paukenschlag beim MTV Wolfenbüttel: Dotzauer und sein Trainerteam gehen

von Frank Vollmer


Wolfenbüttel. Oliver Dotzauer, Marcus Kammel und Martin Strauß sind nicht mehr das Trainerteam des Fußball-Oberligisten MTV Wolfenbüttel. Die teilte der Verein aus der Lessingstadt per Pressemitteilung mit. Fest steht: Eine Rückkehr von Michael Nietz als Trainer wird es nicht geben.

Artikel aktualisiert, 26. Mai 2020, 17.20 Uhr


Demnach habe Dotzauer erklärt, dass er mit der Mannschaft und seinem Team das große Ziel „Verbleib in der Oberliga“ erreicht habe. Dass dieser Verbleib aktuell nicht allein auf dem sportlichem Wege erfolgt sei, ist dabei ein anderes Thema. Noch standen 14 Spieltage in der aktuell pausierten Saison aus. Sportlich sei noch alles möglich gewesen. Da die Saison am 27. Juni mit großer Wahrscheinlichkeit vom NFV abgebrochen wird, geht man nun einvernehmlich getrennter Wege.

"Das Trainerteam blickt auf intensive Wochen und eine schöne Zeit zurück und freut sich nun auf eine fußballfreie Zeit", so die Mitteilung. Der MTV-Vorsitzende Klaus Dünwald bedankt sich darin auch bei dem Trainerteam für das "unglaubliche Engagement, das Vertrauen, die Loyalität" und wünscht den Trainern für die Zukunft das Allerbeste. „Wir haben eine große Fußballabteilung und ich hoffe, dass wir uns nicht aus den Augen verlieren. Die Männer haben alle ein großes MTV-Herz“, betonte Dünwald.

Michael Nietz kommt nicht als Trainer zurück. Foto: Agentur Hübner/Archiv


Michael Nietz kehrt nicht als Trainer zurück!


Nach der einvernehmlichen Trennung vom Trainer-Gespann Habil Turhan und Mesut Dereköy im Herbst übernahmen Dotzauer, Kammel und Strauß als "Interimslösung", die zuvor die Bezirksliga-Mannschaft des MTV angeleitet hatten. Nun sind sie wieder raus. Eine Rückkehr von Michael Nietz, der die Mannschaft als Trainer zuvor in die Oberliga zurückgeführt hatte, wird es jedoch nicht geben. Nietz hatte seinerzeit verkündet, aus Zeitgründen nicht mehr an der Seitenlinie stehen zu können.

Nach einem Jahr Pause meldete sich Nietz unlängst allerdings zurück bei Männer-Turn-Verein (wir berichteten). Seit dem 1. Mai 2020 ist der 54-Jährige in der Rolle des Sportkoordinators mit den Schwerpunkten Kaderplanung und der Integration des Nachwuchsbereiches in den Herrenfußball aktiv. Auch das Scouting der "Meesche-Kicker" fällt damit unter seine Obhut. Neuer Trainer beim MTV wird jedoch ein neues Gesicht. Wir bleiben dran am Thema!



Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews