Rätsel beim MTV Gifhorn: Bleibt „Erke“ Trainer oder nicht?

22. Mai 2018 von
Bleibt er? Geht er? Derzeit möchten weder Verein noch der Trainer selbst diese Frage mit Gewissheit beantworten. Foto: Frank Vollmer
Gifhorn. Trotz des vorzeitig erreichten Klassenerhalts scheint es beim MTV Gifhorn große Unstimmigkeiten zu geben. Die Braunschweiger Zeitung verkündete bereits das Aus von Trainer Uwe Erkenbrecher, der noch einen Vertrag bis Sommer 2019 besitzt.

Anzeige

Erkenbrecher entlassen?

Vor einigen Tagen vermeldete die Gifhorner Rundschau, dass Uwe Erkenbrecher zurückgetreten sei. Der Trainerroutinier wies das auf Nachfrage unserer Redaktion entschieden zurück: „Ich trete nicht zurück – in keinster Weise! Sie müssen beim Verein nachfragen. Das geht nicht von meiner Seite aus. Ich habe noch ein Jahr Vertrag und will weiterarbeiten“, betonte der 63-jährige weiter. Da nun auch die Braunschweiger Zeitung vermeldete, dass Erkenbrecher in der kommenden Saison „nicht mehr Trainer des Fußball-Oberligisten“ sein werde, haben wir den Rat des MTV-Trainers befolgt und beim Verein nachgefragt.

Brisant: Der Abteilungsleiter Fußball, Olaf Thornagel, vermied ein klares Dementi. Stand jetzt ist Uwe Erkenbrecher aber noch Trainer der Schwarz-Gelben und wurde nicht entlassen. „Das kam nicht von uns. Ich kann da derzeit nichts zu sagen. Wir führen Gespräche. Sobald es etwas zu verkünden gibt, werden wir uns äußern.“ Gerüchten zufolge sind viele Spieler mit dem Ex-Profi als Übungsleiter unzufrieden und verweigerten dem MTV Gifhorn deshalb eine Zusage für die kommende Saison.

Mehr lesen

MTV mit Niederlage – Erkenbrechers Zukunft ungewiss?

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen