Relegation Spiel 2: Die Entscheidung an der Förde

21. Mai 2018 von
Wer macht das Rennen: Markus Anfang (li) oder Bruno Labbadia? Fotos: Agentur Hübner
Kiel/Wolfsburg. Nach dem 3:1-Etappensieg am Donnerstag wartet am Montag Teil 2 der Relegation auf den VfL Wolfsburg. Im Holstein-Stadion wollen die Grün-Weißen den Klassenerhalt dingfest machen. Doch Obacht vor den heimstarken Störchen!

„Sehen ob es reicht“

„Es ist für uns das letzte Saisonspiel, wir wollen unsere Qualitäten zeigen und das Spiel gewinnen. Ob es dann reicht, das muss man sehen“, sagte Markus Anfang auf der Vereins-Homepage der Störche. „Wir werden mit Freude an die Sache herangehen, Spaß haben und guten Fußball zeigen. Alles andere können wir nicht beeinflussen“, so der 43 Jahre alte FußballLehrer.

Das Pfingstwochenende hat man auch an der Förde genutzt, um die ein oder andere Blessur zu behandeln und den Akku wieder aufzuladen. Patrick Herrmann (Knöchelprobleme), Dominik Schmidt (Oberschenkelprobleme), Dominick Drexler (Oberschenkelprobleme) und David Kinsombi (Achillessehnenprobleme) konnten zuletzt nur individuell trainieren.

Daniel Didavi ist erneut kein Faktor. Foto: Agentur Hübner/Archiv

Heimmacht Kiel

Daheim sind die Kieler eine Macht. Nur zwei Mal musste sich der Zweitliga-Dritte überhaupt daheim geschlagen geben. Bruno Labbadia wird sich die Heimpleiten gegen den FC St. Pauli (7. Spieltag 0:1) und den 1. FC Nürnberg (31. Spieltag 1:3) sehr gut angesehen haben. Gut für den 52-Jährigen, dass er die Offensive am Ende der Saison doch noch aus dem Dornröschenschlaf wecken konnte.

Sieben Tore in den letzten drei Spielen schenken den Wolfsburgern sicherlich das nötige Selbstvertrauen, auch im Holstein-Stadion „das ein oder andere Tor zu machen“, wie Labbadia es nach dem Etappensieg am Donnerstag formulierte. Verzichten muss der Trainer wohl erneut auf Daniel Didavi, der nach wie vor mit Achillessehnen-Problemen ausfällt. Der 28-Jährige ist gar nicht erst mit nach Kiel gereist.

Es wird ein heißer Tanz! Foto: Agentur Hübner

Mehr lesen

Komfortables 3:1! VfL stoppt Holsteins Höhenflug in Spiel 1

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen