Routinier Benjamin Barnes verstärkt die Passabwehr der Lions 

12. August 2019
Banjamin Barnes verstärkt die New Yorker Lions. Foto: Rafal Skula/RS Photo-Video-Travel
Braunschweig. Bereits zum Heimspiel der New Yorker Lions gegen die Dresden Monarchs am vergangenen Samstag verstärkte der GFL-Routinier Benjamin Barnes die Passabwehr der Braunschweiger. 
Der 27-jährige begann seine Footballkarriere bereits 1998 im Jugendflagteam der Franken Knights. Ein Beitrag von Holger Fricke.

Über das Junioren Tackle Team der Franken sowie als Spieler der Bayernauswahl und der Juniorennationalmannschaft, mit Teilnahme an den Junioren Europameisterschaften 2011 im spanischen Sevilla, ging es 2012 in GFL-Team der Rothenburger. 
In den Spielzeiten 2012 und 2013 war der Passverteidiger an insgesamt 127 Tackle, davon acht für einen Raumverlust beteiligt und konnte fünf Pässe des gegnerischen Quarterbacks abfangen. Zusätzlich war Barnes als Wide Receiver, Kickreturner und Kicker für zwei Touchdowns und 14 erzielte Extrapunkte verantwortlich. 

In der Spielzeit 2014 schloss sich der 1,78 m große und 74kg schwere Allroundspieler dem GFL2 der Bielefeld Bulldogs an und wurde mit 59 Tackles und vier Interception, wovon er eine direkt zum Touchdown zurücktrug, drittbester Verteidiger der Bielefelder.  2015 ging es nach Frankfurt/Main zum Team der Universe, mit denen er ungeschlagen in die GFL aufsteigen konnte.

Zum Erfolg der Hessen trug Benjamin Barnes neben 27 Tackle, fünf Interception, 19 abgewehrte Pässe, 2 Fumble Recoveries und einen Touchdown bei. 
Zurück an die alte Wirkungsstätte in Rotheburg ob der Tauber, ging es in Doppelfunktion sowohl als Defense-, als auch als Offensespieler 2016.  
Insgesamt 31 Tackle und zwei Interceptions auf Seiten der Verteidigung, standen weit über 900 Yards Raumgewinn und vier Touchdowns aus Passfängen, Returns und Läufen zu Buche.  
Durch diese Leistungen auf Benjamin Barnes aufmerksam geworden, ging es für den Hobbykoch und Bäcker für die Spielzeiten 2017 und 2018 nach Schwäbisch Hall zu den Unicorns, mit denen er zwei Mal den German Bowl gewinnen konnte.  
Aus beruflichen Gründen mit nicht viel Einsatzzeit in Schwäbisch Hall versehen, suchte sich der in Deutschland etablierte Spieler eine neue Herausforderung und fand diese für 2019 in Polen als Spieler der Panthers Wroclaw. 

Sowohl auf Seiten der Defense, als auch in der Offense eingesetzt, verhalf er den Panthers zum polnischen Meistertitel. Zusätzlich wurde er im CEFL Spiel gegen die Kragujevac Wild Boars mit sieben Passfängen für 129 Yards und vier Touchdowns zum Game-MVP gewählt.  
Nach dem Ende der Saison 2019 in Polen, kam ein bereits seit längerer bestehender Kontakt zu Head Coach Troy Tomlin zum tragen, welcher letztendlich nun dazu führte, das Benjamin Barnes bereits am kommenden Samstag im Spitzenspiel der GFL Nord, die Braunschweiger verstärken wird.  

Mehr lesen

Lions-Abwehrbollwerk zu stark für die Dresdner Passoffensive

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen