Rugby Welfen siegreich gegen St. Pauli

25. April 2017
Das Team der Rugby Welfen Braunschweig. Foto: Verein

Braunschweig. Die Rugby Welfen stecken mitten in der Rückrunde der Regionalliga-Saison 2016/2017. In der Tabelle steht das Braunschweiger Team nach seinem Sieg gegen St. Pauli am vergangenen Sonntag aktuell auf Platz 4. Florian Panos berichtet über den Stand der Dinge.


Anzeige

Für Nachwuchs muss gesorgt werden

Wir befinden uns gerade im Umbruch und sind dabei, unsere Mannschaft zu verjüngen. Viele gute und erfahrene Spieler sind älter als 30 Jahre. Wir müssen nun massiv Spieler ausbilden und letztlich auch mit Spielpraxis fit machen, um in nicht in ein paar Jahren mit Nachwuchsproblemen dazustehen.

Grundlagentraining nach Niederlagen in den ersten beiden Spielen

Die ersten beiden Spiele der Rückrunde haben wir verloren (Lübeck 14:27 und Hannover 78 II 0:15), wenn auch recht knapp. Um sich nicht zu sehr im Keller der Tabelle festzusetzen, musste ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten St. Pauli II her. Die letzten 3 Wochen „spielfrei“ haben wir dazu genutzt, Fehler in den Standards (Gasse und Gedränge) zu minimieren und ideenreicher im Angriff zu werden. Wir haben im Training viele Basics geübt, beispielsweise Fangen und Passen. Egal wie schön ein Spielzug ist, wenn man einen Ball nicht gut werfen und fangen kann, entstehen keine Punkte.

Sieg gegen St. Pauli

Wir gingen also gut ausgeruht und motiviert, wenn auch etwas ungewiss wie stark Pauli ist, in das Spiel. Ich konnte auf keinen vollen Kader (22 Spieler) zurückgreifen, wir waren nur 20 Spieler. Nachdem wir die ersten fünf Minunten des Spiels verschlafen haben und viel verteidigen mussten, waren es ein paar gute Einzelleistungen, die einen Ruck durch die Mannschaft gehen ließen. Wir gingen früh in Führung und haben diese dann auch nicht mehr abgegeben. Insgesamt haben wir 9 Versuche (45 Punkte) erzielt: Felix Tröltzsch, Björn Buanga (2,) Patrick Breese, Olivier Boussier, Patrick Foppe (2), Steffen Panos, Carl Meyer zu Schwabedissen. Die übrigen 14 Punkte zum Endstand von 59:17 steuerte Bernd Forsthoff dazu, welcher 7 Versuche über die Stangen erhöhen konnte, was eine sehr, sehr gute Leistung ist!

 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen