Runningback Lennies McFerren ersetzt verletzten McClendon

2. März 2018 von
Lennies McFerren ist der neue Runningback bei den New Yorker Lions. Foto: Shakral Photography

Braunschweig. Die New Yorker Lions haben kurzfristig auf den verletzungsbedingten Ausfall von Neuzugang Christopher McClendon reagiert und als Ersatz Runningback Lennies McFerren verpflichtet. Zudem haben die Braunschweiger auch einen neuen Wide Receiver unter Vertrag genommen.


Anzeige

Neuer Runningback für die Lions

Eine Hiobsbotschaft aus den USA ereilte Lions-Headcoach Troy Tomlin kurz vor Beginn der entscheidenden Phase in der Saisonvorbereitung: Neuverpflichtung Christopher McClendon zog sich beim Training in seiner Heimat eine schwere Knieverletzung zu und wird dem Lions-Team daher auf unbestimmte Zeit fehlen. Doch die Verantwortlichen konnten auf den Ausfall schnell reagieren und Runningback Lennies McFerren von den Ravensburg Razorbacks unter Vertrag nehmen. Der 27-Jährige spielte in den USA für die Southeast Missouri University und erlief dort in seinem Senior-Jahr 2014 607 Yards Raumgewinn und drei Touchdowns. Über die St. Louis River City Raiders aus der American Indoor Football League ging es im Jahr 2017 zu den Ravensburg Razorbacks in die GFL2. Dort avancierte McFerren mit 1985 Yards Raumgewinn und 26 Touchdowns zum „Rushing Leader“ und führte seine Mannschaft zu einem der Mitfavoriten auf den Aufstieg in die GFL. In Braunschweig soll McFerren nun die Lücke des verletzten McClendon schließen und künftig die Hauptlast im Laufspiel der Lions tragen.

Hildesheimer Paul Bogdann kommt ebenfalls

Auch auf der Position des Wide Receivers sind die Lions auf dem Transfermarkt noch einmal fündig geworden. Von den Hildesheim Invaders verstärkt der gebürtige Hildesheimer Paul Bogdann in der kommenden Spielzeit den Angriff der Lions. Bogdann zählte in den vergangenen Saisons zu den besten Ballfängern der Invaders und auch der gesamten GFL. Im letzten Jahr belegte der 24-Jährige mit 5,2 Receptions pro Spiel Platz sechs unter allen Receivern der Liga. Im Schnitt kam er pro Spiel auf einen Raumgewinn von 70,6 Yards – gleichbedeutend mit Platz zehn im Ligavergleich. Bei den Lions will der Wide Receiver an diese Leistungen anknüpfen, um seinen Kindheitstraum, einmal etwas ganz Großes im Sport zu erreichen, näher zu kommen.

Mehr lesen

Polnischer Nationalspieler Adam Roszkowski wird ein Löwe

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen