Sallemi und SG Olympia/Leoni beenden Zusammenarbeit

23. Mai 2018 von
Marco Sallemi beendet sein Traineramt bei der SG Olympia/Leoni im Sommer. Foto: Frank Vollmer/Archiv
Braunschweig. Bei der SG Olympia/Leoni geht in diesem Sommer eine Ära zu Ende. Trainer Marco Sallemi verlässt das Team aus der 1. Kreisklasse nach acht Jahren auf eigenen Wunsch.

Anzeige

Erfolgstrainer geht

Die Nachricht kam für viele überraschend: Marco Sallemi wird ab nächster Saison nicht mehr auf der Trainerbank der SG Olympia/Leoni sitzen. Die Trennung sei ein Wunsch des Übungsleiters, wie der Verein auf seiner Facebook-Seite vermeldete. Der 37-Jährige hatte vor acht Jahren den SC Leoni, heute SG Olympia/Leoni, in der 2. Kreisklasse übernommen und später zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse geführt. Zudem nahm er mit seiner Mannschaft zweimal an der Relegation zur Kreisliga teil, in der man sich jedoch der SG Waggum/Bevenrode und dem TVE Veltenhof geschlagen geben musste. Auch wenn Sallemi künftig nicht mehr die erste Mannschaft betreuen wird, bleibt er dem italienischen Verein dennoch erhalten. In der Mitteilung des Vereins heißt es, dass er dem Verein „weiterhin in der Altherren zur Verfügung stehen und sicherlich auch eine neue Herausforderung an der Seitenlinie“ annehme, auch wenn es dazu noch keine endgültige Entscheidung gebe, „sodass es vielleicht auch vorerst eine gedankliche Auszeit geben kann.“

Mehr lesen

Highlight: Olympia/Leoni erhielt Fair Play-Medaille des DFB

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen