Sami Gharbi übernimmt Dotzauer-Nachfolge beim BSC Acosta

10. März 2018 von
Sami Gharbi übernimmt im Sommer die Nachfolge von Oliver Dotzauer. Foto: Frank Vollmer

Braunschweig. Ende Februar gaben der BSC Acosta und deren Trainer Oliver Dotzauer bekannt, sich im Sommer einvernehmlich zu trennen. Die spannende Frage, wer die Nachfolge des Übungsleiters übernimmt, ist nun beantwortet. Sami Gharbi, aktuell Trainer von Freie Turner II, wird Dotzauer nach vier Jahren ablösen.


Anzeige

„Großen Respekt vor Dotzauer“

Neben Gharbi folgt auch dessen Co-Trainer Nedi Subotic zum Nachbarn im Prinzenpark. Bis dahin möchte das Trainergespann, bevor es die Nachfolge von Dotzauer und Sven Geie antritt, bei der Freie Turner-Reserve bis zum Saisonende alles geben. „Ich habe selbst einmal dort gespielt und freue mich, zurückzukehren. Es war keine Entscheidung gegen Freie Turner sondern für den BSC Acosta. Ich bin den Verantwortlichen bei Freie Turner sehr dankbar für die Chance, die sie mir ermöglicht haben. Bis zum Saisonende gilt meine Priorität natürlich, mit Freie Turner II das bestmöglichste Resultat zu erzielen“, kommentierte Gharbi den bevorstehenden Wechsel und blickte dabei in die Zukunft: „Die Perspektiven beim BSC Acosta sind großartig. Es ist einer der bestgeführtesten Vereine der Region. Durch meine Vergangenheit ist der Kontakt mit Koordinator Frank Mengersen niemals abgebrochen. Nedis und mein Vertrag sind ligaunabhängig. Sven Geie bleibt bei der Mannschaft und wird Torwarttrainer und Sportlicher Leiter. Wir freuen uns riesig. Ich habe auch großen Respekt vor Oliver Dotzauer.“

Noch bis zum Ende der Saison bei Freie Turner II: Sami Gharbi und Nedi Subotic. Fotos: Frank Vollmer

Mehr lesen

BSC Acosta und Dotzauer gehen im Sommer getrennte Wege

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen