SCE-Faustballer unterliegen dreifach knapp in der Bezirksoberliga

22. Mai 2019
Die SCE-Jugendfaustballer traten mit ihren Trainern gemeinsam in der Bezirksoberliga an (oben v.l.): Jule Jäger, Sonja Pautzke, Luisa Bohs, Paula Jäger, knieend v.l. Matteo Kaminski, Oliver Betker, Lasse Oost. Foto: privat
Braunschweig. So kann man verlieren: Dreimal unterlag der SCE Gliesmarode in der Bezirksoberliga äußerst knapp. Das SCE-Team mit dem jüngsten Altersdurchschnitt zeigte Kampfgeist und gab keinen Ball verloren. Zwei Satzgewinne sprangen heraus beim 1:2 (14:15, 11:8, 8:11) gegen den MTV Lauterberg und 1:2 (6:11, 11:7, 11:13) gegen den FC Viktoria Thiede. Auch gegen den Gastgeber vom MTV Vorsfelde blieb es beim 0:2 (10:12, 9:11) eng. Ein Beitrag von Oliver Betker. 

Sein Debüt bei den Erwachsenen gab Lasse Oost. Der U16-Jugendliche zeigte keine Spur von Nervosität und sicherte die Abwehr mit vielen starken Aktionen. Auch Sonja Pautzke und die Schwestern Paula und Jule Jäger spielten gut mit, obwohl sie bereits drei U16-Spiele vom Vortag in den Knochen hatten.

Für alle im SCE-Team war dieser Spieltag ein besonderes Erlebnis, denn es spielten drei Jugendtrainer mit vier ihrer jugendlichen Schützlinge gemeinsam in einer Mannschaft. Entsprechend hoch waren die Motivation und selbstverständlich auch der Spaßfaktor. So freuen sich alle bereits auf die Rückspiele, die am 23.Juni auf der Jahn-Sportanlage in Salzgitter-Bad stattfinden.

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen