Schach: Perfekter Jahresstart für Fabio Rogner

15. Januar 2019
Volle Punktzahl in Potsdam: Fabio Rogner. Foto: privat/Caissa WF
Wolfenbüttel/Potsdam. Beim Vorrunden-Turnier zur Deutschen Amateurmeisterschaft im Schach in Potsdam gelang Fabio Rogner von der zweiten Mannschaft von Caissa Wolfenbüttel mit 5 Punkten aus 5 Spielen ein absolutes Traumergebnis. Christian Schulz berichtet.

Rogner gewinnt mit voller Punktzahl

Mal souverän, mal ein wenig glücklich gelang es ihm, alle seine Gegner zu schlagen und sich in der E- Gruppe für das Finale der Deutschen Amateurmeisterschaft zu qualifizieren. Dort hat er dann die Chance, mit den Qualifizierten aus den anderen Vorrundenturnieren um den Titel „Deutscher Amateurmeister im Schach“ zu spielen.

Im Feld der geschlagenen in der befanden sich auch Rogners Vater, Uwe Stöter vom SV Apelnstedt, der 2,5 von 5 Punkten erreichte, sowie Christian Schulz von Caissa Wolfenbüttel, der 2 von 5 Punkten holte. Mit 89 Teilnehmern war die E-Gruppe die zahlenmäßig stärkste Gruppe des Turniers, an dem 483 Schachspieler aus ganz Deutschland teilnahmen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen