Schnelles Wiedersehen: Herzöge treffen erneut auf Iserlohn

6. Dezember 2018 von
Niklas Bilski (vorne re.) beäugt von Headcoach Steven Esterkamp (hinten). Foto: Reinelt/PresseBlen.de
Wolfenbüttel. Nur eine Woche nach dem ersten Duell begegnen sich die MTV Herzöge Wolfenbüttel und der Spitzenreiter Iserlohn Kangaroos bereits zum Rückrundenspiel. Während die Herzöge auf Wiedergutmachung aus sind, wollen die Gäste ihre Tabellenführung bestätigen. Tip-off ist am Samstag um 18 Uhr in der Lindenhalle.

Herzöge: Stärkere Präsenz unter dem Korb

Die Hinrunde in der ProB ist seit dem vergangenen Sonntag beendet, mit den Herzögen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Starke Leistungen wie zum Auftakt in Bochum oder im Heimspiel gegen Dresden wechselten sich in schöner Regelmäßigkeit mit schwachen Auftritten in Sandersdorf oder in der Vorwoche in Iserlohn ab. Schaffen die Wolfenbütteler in der Rückrunde die Trendwende zu mehr Konstanz?

Dazu muss die Mannschaft von Steven Esterkamp sich speziell im Teamplay verbessern, sowohl in Sachen Assists (13,3) und Turnovers (17,4) sind die Lessingstädter Ligaschlusslicht. Im Hinspiel in Iserlohn hatten Luis Figge und Co. bereits zur Halbzeit zwölf Ballverluste produziert und dadurch bereits früh einem hohen zweistelligen Rückstand hinterherlaufen müssen.

Dazu dominierten die Kangaroos angeführt von ihrem Topscorer und besten Rebounder Lamar Mallory die Bretter (39:24), die Herzöge-Big Man um Dejan Kovacevic, Anthony Okao und Moritz Hübner griffen gemeinsam weniger Abpraller (8) als Mallory alleine (13). Mit erhöhter Präsenz unter dem Korb und dem eigenen Publikum im Rücken wollen die Herzöge dem Ligaprimus ein Bein stellen.

Mehr Lesen

Löwen-Kapitän Klepeisz holt zwei Siege mit Nationalteam

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen