(v.l.) Ann-Christin Serbest, Cornelia Groß, Lisa Kühle und Jana Höfig freuen sich über ein klares 8:0 im letzten Vorrundenspiel.Foto: TSV/Foeniger
(v.l.) Ann-Christin Serbest, Cornelia Groß, Lisa Kühle und Jana Höfig freuen sich über ein klares 8:0 im letzten Vorrundenspiel.Foto: TSV/Föniger
Anzeige

Artikel teilen per:

07.12.2019

Schöppenstedter Tischtennis-Damen entfachen Tornado


Wolfenbüttel. Mit einem furiosen 8:0-Erfolg über den MTV Deutsche Treue Ölsburg II hat die 1. Tischtennis-Damenmannschaft des TSV Schöppenstedt die Herbstserie in der Bezirksliga beendet. Mit nur einem Punkt Rückstand auf den SV Broitzem belegt das Team den 2.Tabellenplatz. 16:2 Punkte haben sich auf dem Schöppenstedter Habenkonto angesammelt. Ein Beitrag von Thomas Föniger.

“Die Vize-Herbstmeisterschaft ist ein toller Erfolg. Diesen Rang, der am Ende für ein Relegationsspiel reichen würde, wollen wir auf jeden Fall in der Rückserie verteidigen”, schärfte Teamkapitänin Cornelia Groß ihren Mitspielerinnen noch einmal ein.
Gerade einmal 75 Minuten benötigten die Gastgeberinnen für den Kantersieg über die Ölsburgerinnen aus der Gemeinde Ilsede (Peine).

Neben den starken Doppeln waren Jana Höfig (2), Ann-Christin Serbest (2), Cornelia Groß und Lisa Kühle siegreich. Ganze zwei Sätze gaben die Gastgeberinnen dabei ab. “Die Stimmung in der Mannschaft könnte nicht besser sein. Dieses Ergebnis haben uns nicht alle zugetraut”, unterstrich Teamchefin Groß nochmals die augenblickliche Stärke der Mannschaft.


Artikel teilen per:

zur Startseite