Sensationell! MTV feiert Klassenerhalt gegen Tabellenzweiten

22. April 2017 von
Klaas Nikolayzik zieht ab. Sein Team knackte den Tabellenzweiten und belohnte sich mit dem Klassenerhalt. Fotos: Reinelt/PresseBlen.de

Braunschweig. Wer hätte das vor der Saison gedacht? Der MTV Braunschweig hat drei Tage vor dem Ende der Drittliga-Saison den Klassenerhalt sicher. Am Samstagabend siegte das Team von Volker Mudrow mit großen Einsatz und einem starken Rückhalt Timon Wilken knapp gegen das Spitzenteam von der HSG Norderstedt Henstedt-Ulzburg mit 24:22 (13:13). 

Die Alte Waage steht Kopf!

Großer Jubel in der ausverkauften Sporthalle „Alte Waage“ am späten Samstagabend: Der MTV spielt auch in der kommenden Saison in der dritthöchsten Handball-Liga der Republik! Grundlage für den Klassenerhalt war der zehnte Saisonsieg, den man gegen den Tabellenzweiten ganz sicher nicht erwarten konnte. 

Robert Schulze eröffnete die Torejagd für die Gäste nach zweieinhalb Minuten. Philipp Kraus glich aus sieben Metern aus (4:32). Die defensive Ausrichtung der Gastgeber und der starke Schlussmann Timon Wilken verhinderten erfolgreich, dass  die spielstarken Norderstedter ins Rollen kamne. Dennoch gerieten die Braunschweiger nach einer Viertelstunde mit 3:7 ins Hintertreffen, berappelten sich nach einem Timeout aber und starteten mit Sebastian Czok, der gleich dreifach in Folge netzte, die Aufholjagd. In der Folge ging es auf und ab, ohne dass sich eines der beiden Teams absetzen konnte. Lasse Giese glich vier Sekunden vor der Pause zum 13:13 aus.

Die Hausherren kamen bärenstark aus der Kabine und zogen nach Toren von Philipp Krause, Mario Galijot und Lasse Giese auf 17:14 davon. Die HSG zog immer wieder nach, doch legte Braunschweig auch immer wieder gekonnt vor. Ein packendes Spiel nahm seinen Lauf. Elf Minuten vor dem Ende gelang Philipp Krause mit dem 24:19 (52:33) erstmals ein Fünftore-Vorsprung. Es sollte gleichzeitig der letzte Treffer der Hausherren bleiben, der am Ende zum Sieg reichte. Knackpunkt war auch die schlechte Siebenmeter-Quote der Gäste, die gleich fünf von sechs Versuchen vergaben. Den Braunschweigern sollte das letztendlich egal sein. Ausgelassen feierten die den Verbleib in Liga 3 und feiern ihn mit Sicherheit noch immer. Herzlichen Glückwunsch!

Mario Galijot ordnete das Spiel aus der Tiefe heraus. Foto: Reinelt/PresseBlen.de

Zahlen & Fakten

MTV Braunschweig: Grunz, Wilken, Czok 7, Sowa, Melzig, Alex, Krause Jo. 1, Wolters, Kraus Ph. 6, Nikolayzik 1, Körner 1, Giese 6, Galijot 2 Trainer: Volker Mudrow

HSG Nord HU: Peveling, Le Peillet, Versakovs 3, Kibat, Hedehus, Stefan, Eschweiler, Lauenroth 7, Völzke, Schulze 1, Thöneböhn 2, Philippi 1, Pries, Laursen 8 Trainer: Olaf Knüppel

Lesen Sie auch

Wahnsinn in Bildern: Der MTV feiert den Klassenerhalt

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen