Showdown um die Nordmeisterschaft – Lions empfangen Monarchs

7. September 2018 von
Darius Robinson und die Lions haben den Titel in der GFL Nord fest im Blick. Foto: Agentur Hübner/Archiv
Braunschweig. Am kommenden Sonntag treffen die New Yorker Lions im heimischen Eintracht-Stadion auf den direkten Verfolger Dresden Monarchs. Der Sieger des Spiels sichert sich den Nordmeistertitel, während es für den Verlierer eng werden könnte im Rennen um das Playoff-Heimrecht.

Anzeige

Ein Trio im Fokus

Viel spannender könnte die Konstellation in der GFL Nord vor dem letzten Spieltag kaum sein. Mit elf Siegen aus 13 Spielen thronen die New Yorker Lions derzeit auf dem Platz an der Sonne, doch punktgleich dahinter lauert der kommende Gegner aus Dresden, der sich ebenso noch berechtigte Hoffnungen auf den Nordmeistertitel macht. Der Sieger der Partie krönt sich somit zum Nordmeister und sichert sich gleichzeitig das Heimrecht in den Playoffs. Für den Verlierer könnte es hingegen doppelt bitter kommen. Nicht nur der Nordmeistertitel wäre dahin, sondern aller Wahrscheinlichkeit nach auch das Heimrecht im Playoff-Viertelfinale.

Grund dafür sind die Berlin Rebels oder besser gesagt der direkte Vergleich zwischen den Lions, den Monarchs und den Rebels. Zur Zeit liegen die Hauptstädter in der Tabelle zwar noch zwei Punkte hinter den beiden Spitzenteams, doch ein Sieg am kommenden Wochenende gegen den Vorletzten Hildesheim Invaders ist fest eingeplant. Sollte es so kommen, wären die Rebels nach dem letzten Spieltag punktgleich mit dem Verlierer des Duells zwischen den Braunschweigern und den Monarchs. Da die Berliner allerdings beide Partien gegen die Lions gewinnen konnten (26:21 und 23:14) und auch den direkten Vergleich gegen die Dresdener für sich entschieden (30:9 und 18:20), würden sie auf Platz zwei springen.

Folglich würde nur ein Unentschieden dazu führen, dass sowohl die Lions als auch die Monarchs die reguläre Saison vor den Berlinern beenden würden. Doch dieses Szenario scheint äußert unwahrscheinlich, weshalb beide Mannschaften am Sonntag alles daran setzen werden das Aufeinandertreffen für sich zu entscheiden. Für die Lions wäre es der sechste Nordmeistertitel in Folge, während die Monarchs erstmals in ihrer Geschichte die Hauptrunde auf dem ersten Platz beenden würden.

Mehr lesen

Umkämpfter Sieg in Kiel: Lions auf Kurs Nordmeisterschaft

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen