Sieg im Pokal – Niederlage in der Liga für die ESV-Darter

1. November 2017
Das Team der Wulferis Fighters. Foto: Verein

Wolfenbüttel. Die Wulferis Fighters konnten in der letzten Pokalrunde einen Sieg verbuchen, mussten sich in der Liga jedoch geschlagen geben. Ein Bericht von Bernd Prodöhl.


Anzeige

BBDV-4er-Team-Cup 2017/18, Spielrunde 2

In der 2. Runde des BBV-4er-Team-Cups 2017/18 hatten die Dartspieler der Wulferis Fighters im ESV Wolfenbüttel ein Heimspiel im Okerstadion am Freitag, dem 27. Oktober, um 19.00 Uhr gegen das Team 4 der TSG Jerstedter Falken aus Goslar. Die Kreisligisten aus der Kaiserstadt begannen verhalten und konnten aus den ersten 4 Einzeln gerade einmal einen Setgewinn für sich verbuchen. Den 2-Punkte-Rückstand konnten sie von da an nicht mehr aufholen: Die ESV-Darter gaben in den folgenden 2 Doppeln zwar einen Punkt ab, so dass es zur Hälfte der Begegnung 4 : 2 Sets (13 : 8 Legs) stand.

Doch in den folgenden 4 Einzeln gab es wieder 3 Siege für die Wolfenbütteler Darter und auch – mit dem 3:1-Sieg von Ralph Bothe gegen Annabelle Müller – den 7. Setpunkt zur Führung mit 7:3 Sets und damit den Sieg für die Heimmannschaft. In den abschließenden Doppeln wurden dann noch die Punkte geteilt, sodass es am Ende 8:4 Sets (28:18 Legs ) für die Wulferis Fighters stand.

Die Wulferis Fighters spielten – unterstützt von TC Melanie Möhle, die eine Spielpause einlegte – mit Ralph Bothe, Kurt Bejma, Pascal Jeske und Bernd Prodöhl. Mit dem Erreichen der 3. Spielrunde stehen die Wulferis Fighters unter den letzten 16 von etwa 60 Mannschaften in diesem Wettbewerb.

BBDV-Bezirksklasse 2, Spieltag 6

Auswärts in Fallersleben ging es für die Wulferis Fighters weiter am Samstag, dem 28.Oktober: Neim A-Team von Mad House Fallersleben – bis dahin 8. in der Bezirksklasse 2 – begann das Spiel um 18.30 Uhr. Die Fallerslebener Darter gewannen ihr Heimspiel gegen die Gäste aus Wolfenbüttel mit 8:4 Sets (24:18 Legs). Die ESV-Darter konnten aus den ersten 4 Einzeln nur durch einen Sieg von Pascal Jeske (gewann gegen Dario Funicelli mit 3:0 Legs) einen Setgewinn holen.

An dem Setgewinn (mit 3:0 gegen Funicelli/Esde) in den folgenden 2 Doppeln war wieder Pascal Jeske zusammen mit Uschi Rühle beteiligt. Zur Hälfte der Begegnung stand es damit 4:2 Sets für die Heimmannschaft. In den folgenden Einzelnen konnten dann erneut Pascal Jeske (mit 3:0 Legs gegen Manuel Woeste) und Ralph Bothe (mit 3:0 Legs gegen Ingo Esde) gewinnen, aber die anderen beiden Einzel gingen an die Gastgeber zum Zwischenstand von 6:4 Sets (18 :17 Legs).

Nur mit zwei Siegen in den Abschlußdoppeln hätten die Wulferis Fighters noch ein Unentschieden erreichen können, doch beide Doppel gewannen die Fallerslebener Darter, so dass es nicht mehr zur erhofften Punkteteilung kam.

Die Wulferis Fighters spielten – unterstützt von TC Melanie Möhle – mit Ralph Bothe, Kurt Bejma, Pascal Jeske und Uschi Rühle. Die Fallerslebener Darter erreichen mit jetzt 5:5 Punkten (29:31 Sets, 114:119 Legs) den 5. Platz der BBDV-Bezirksklasse 2 vor den Wulferis Fighters auf Platz 6 mit 5:7 Punkten (34:38 Sets, 137:137 Legs).

BBDV-Bezirksklasse 2, Spieltag 7

Ein Heimspiel und Lokalderby startet am Samstag, dem 4.11.2017 um 19.00 Uhr im Okerstadion: Die Wulferis Fighters erwarten den DC Snakes aus Wolfenbüttel-Halchter, zur Zeit 8. der BBDV-Bezirksklasse 2.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen