Judo BJC Osnabrück. Foto: Jens Bartels
Am vorletzten Kampftag rückt der BJC auf Platz zwei vor. Foto: Jens Bartels/Archiv
Anzeige

18.09.2018

Sieg und Platz zwei für den Braunschweiger Judo Club

von Jens Bartels


Düsseldorf/Braunschweig. Am vorletzten Kampftag der 2. Judo Bundesliga holte der Braunschweiger Judo Club am Samstag einen souveränen Sieg beim JC 71 Düsseldorf und rückt damit auf Platz zwei in der Nordwest-Gruppe auf.

Knappe Führung im Hinkampf


Dabei sah es zunächst nach keiner leichten Aufgabe aus. Nachdem Volker Klöß den Auftaktkampf in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm mit Ippon gewonnen hatte, mussten die Löwenstädter die Gewichtsklassen bis 73 und bis 66 Kilogramm abgeben. Beeindrucken ließ sich das Team des Trainer-Duos Falk von der Osten-Fabeck und Olaf Pütz allerdings nicht. So räumten Jan-Hendrik Köhler, Ruben Wojnowski und Lennart Scharff in ihren Kämpfen gnadenlos ab, die beiden letzteren ebenfalls mit Ippon.

Starker Start in den Rückkampf


Mit der 4:3-Führung im Rücken ging es motiviert in den Rückkampf. Klöß holten seinen zweiten Sieg des Tages, Fares Badawi tat es ihm gleich. In der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm war an dem Tag nichts zu holen, doch Kai Desgranges, der anstelle von Köhler auflief, gewann bis 81 Kilogramm ebenfalls, Wojnowski und Scharff wiederholten ihre Siege und manifestierten damit den Tagessieg für die Braunschweiger. Der Kampf endete mit 5:9 und in der Unterbewertung mit 47:87. Damit ist der BJC Tabellenzweiter und nun direkter Verfolger des Niedersachsen-Konkurrenten Judo Team Hannover.

Am kommenden Samstag tritt der BJC beim JC Koriouchi in Gelsenkirchen an.



zur Startseite

Anzeige