Späte Aufholjagd: Eintracht-Futsal unterliegt Fortis 5:8

21. Januar 2018 von
Erstmals zwei Niederlagen in Folge für Eintracht-Futsal. Foto: Vollmer/Archiv

Braunschweig. Zum ersten Mal in dieser Saison setzt es für Eintracht-Futsal zwei Niederlagen in Folge und fällt zurück auf Platz 4 der Regionalliga Nord. Gegen den FC Fortis Hamburg mussten sich die Blau-Gelben mit 5:8 geschlagen geben.


Anzeige

Die mit vier Neuzugängen gespickten Löwen starteten stark in die Partie und hätten durch Sinan Balya in der Anfangsphase in Führung gehen können. In der Folge präsentierten sich allerdings die Gäste aus dem Norden eiskalt vor dem Tor und zeigten, warum sie im Vorjahr im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft standen. Jeder Fehler im Aufbau der Hausherren wurde effizient genutzt und Fortis zog zur Halbzeit mit 5:1 davon. Wenigstens traf Ibrahim Alawi zum zwischenzeitlichen 1:3 (19.)

In der zweiten Halbzeit bewiesen die neu formierten Blau-Gelben gute Moral und zeigten teilweise gute Spielzüge, konnten das Spiel aber nicht mehr drehen. Olcay Irek (2), Ibrahim Alawi und die Neuzugänge Sinan Balya und Ibrahim Bakan traffen. Am kommenden Samstag (18.30) geht es zum vorletzten Spieltag zum Tabellenzweiten HFC Hamburg.

Zahlen & Fakten

Eintracht Braunschweig: Voges, Nabel – Noeske, Lasic – Ruff, Alawi, Acar – Irek, Hartkopf, Bakan – Balya, Dalbogk Luis, Ghorbani Trainer: Olcay Irek, Niklas Noeske, Julian Voges

FC Fortis Hamburg: Graudenz, Dönmez, Yasar, Olivera, Odabas, Martinez, El-Nemt, Arifi, Rodrigues, Tosun, Schirosi Trainer: Marcel Reinberg

Torfolge: 0:1 Ugur Ali Yasar (13.), 0:2 Ugur Ali Yasar (14.), 0:3 Diego Wilhelm Ballester Martinez (15.), 1:3 Ibrahim Alawi (19.), 1:4 Diego Wilhelm Ballester Martinez (19.), 1:5 Ugur Ali Yasar (20.), 1:6 Jaques Rodrigues Oliveira (26.), 3:6 Olcay Irek (29.), 3:7 Adil Tolga Odabas (29.), 3:8 Alessandro Schirosi (35.), 4:8 Ibrahim Bakan (37.) 5:8 Sinan Balya (40.)

Mehr lesen

Platz 2 verspielt? Eintracht-Futsal mit unnötiger Pleite

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen