Spiel in Bildern: 1. FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig

18. August 2019 von
Ein Küsschen für Martin Kobylanski: Auch Leandro Putaro betrieb beste Eigenwerbung im Fritz-Walter-Stadion. Fotos: Kleer/Täger
Kaiserslautern/Braunschweig. Die Eintracht macht auch auswärts wieder richtig Spaß! Durch das 3:0 beim 1. FC Kaiserslautern ist der Deutsche Meister von 1967 aktuell nach dem 5. Spieltag in der Ferne das beste Team der Liga. Einen wesentlichen Anteil daran hatten die Jungs aus der zweiten Reihe. 

Dass die Mannschaft von Christian Flüthmann im Drittliga-Tableau wieder auf den 3. Platz zurückgekehrt ist, ist auch einer deutlichen Reaktion nach der Pleite gegen Duisburg geschuldet. Wichtig waren diesmal die Spieler aus der vermeintlich zweiten Reihe: Marcel Engelhardt ersetzte Jasmin Fejzic problemlos, Mike Feigenspan, Leandro Putaro und Danilo Wiebe betrieben ebenfalls beste Eigenwerbung. Am meisten jedoch profitierte wohl der erst 19 Jahre junge Alfons Amade vom blau-gelben Gastspiel in der Pfalz: Der Abwehrspieler kam zu Beginn der 2. Hälfte für den angeschlagenen Benjamin Kessel ins Spiel und legte eine unbekümmerte Perfomance inklusive zweier Torvorlagen auf den Rasen. So kann man debütieren!

Der Spielbericht

3:0 am Betzenberg! Flüthmann wechselt den Löwen-Sieg ein

Stimmen zum Spiel

Flüthmann nach Lautern: „Unser Matchplan ist voll aufgegangen!“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen