Spiel in Bildern: Eintracht Braunschweig – SV Wehen Wiesbaden

10. Februar 2019 von
War nicht zufrieden: André Schubert. Fotos: Agentur Hübner
Braunschweig. Nach zehn Punkten aus vier Spielen ging Eintracht Braunschweig am 23. Spieltag erstmals wieder als Verlierer vom Feld. Vor 17.015 Zuschauern war der SV Wehen Wiesbaden das bessere Team und siegte verdient mit 3:2 (2:1). 

Die erste Niederlage im neuen Kalenderjahr, sie ist kein Beinbruch für die Löwen, bei denen zuletzt die Formkurve stark nach oben zeigte. Nach einer fehlerbehafteten ersten Hälfte lag Braunschweig mit 1:2 zurück. „Unsere Zweikampfführung war nicht gut und wir haben Stellungsfehler gemacht“, sagte auch André Schubert, der zur Pause den glücklosen Julius Düker durch Philipp Hofmann ersetzte und auch Steffen Nkansah einen gebrauchten Tag attestierte und dafür Christoph Menz brachte.

Das Spiel der Löwen wurde besser, doch vergaßen sie bei einer Ecke, den Rückraum abzusichern, was der pfeilschnelle Agyemeng Diawusie eiskalt ausnutzte und nur noch per Foul zu stoppen war. Nach dem 1:3 per Elfmeter rannten die Blaugelben vergeblich an, kamen über Joker Yari Otto aber wenigstens noch zum Anschlusstreffer. 

Der Spielbericht

Zu viele Fehler: Löwen verlieren 2:3 gegen Wiesbaden

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen