SV Babelsberg siegt bei B-Jugend-Turnier des BSC Acosta

15. Januar 2018 von
Sieger des i-unit-Cup 2018: die B-Jugend des SV Babelsberg. Foto: Veranstalter
Anzeige

Braunschweig. Es war wieder einmal Zeit: Bereits zum 14. Mal lud die B-Jugend des BSC Acosta zum Jahresbeginn zu einem Hallenturnier mit einigen Jugend-Bundes- und Regionalligisten. Glücklicher Sieger des i-unit-Cups wurde am Ende der SV Babelsberg, BSC Acosta „Black“ erreichte als klassentiefster Verein das Halbfinale.


Anzeige

Babelsberger Überraschungssieger

In zwei Vierergruppen wurden in der Vorrunde die Partien für das folgende Viertelfinale ausgespielt. Gruppe A dominierte BSC Acosta „Black“ mit sieben Punkten, Gruppe B entschied der VfL Wolfsburg dank des besseren Torverhältnis gegenüber Hannover 96 für sich. Im Acosta-internen Viertelfinale setzte sich „Black“ in einem torreichen Duell mit 6:3 gegen „White“ durch und qualifizierte sich für das Semifinale gegen Hannover, die Eintracht Braunschweig mit 4:1 bezwangen. Die Babelsberger, die nur drei Punkte in der Vorrunde sammeln konnten, behielten mit 3:2 knapp die Oberhand über den SV Verl. Die Besetzung der Vorschlussrunde komplettierte der VfL Wolfsburg via Elfmeterschießen, Tennis Borussia Berlin hatte das Nachsehen.

Das hatte Acosta „Black“ sodann im Spiel gegen Hannover 96 (0:3), während Babelsberg in einer spannenden Partie überraschend die „Jungwölfe“ ausschaltete (3:2). Im Finale wurde die Spannung auf die Spitze getrieben: Im Elfmeterschießen musste der Gewinner aus dem SVB und Hannover ermittelt werden. Mit ihrem Lieblingsergebnis von 3:2 durften die Brandenburger vor gut 800 Zuschauern letztlich den Titelgewinn feiern. Ein positives Fazit zog Turnierorganisator Frank Mengersen vom BSC Acosta im Anschluss: „Gute Stimmung, großer Zuschauerzuspruch, starkes Engagement der zahlreichen Helfer, technisch hochwertiger und erfreulich fairer sowie leistungsmäßig ausgeglichener Jugendfußball!“

BS-Vorrunde: Timmerlah und Leiferde komplettieren das Finale

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen