Sven Knipphals: großer Abschied mit Sprinter-Kollegen

12. Februar 2018 von
Sven Knipphals bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel 2016. Foto: Danny Schott/Archiv
Anzeige

Wolfsburg. Sprintstar Sven Knipphals vom VfL Wolfsburg beendet nach dieser Saison seine aktive Karriere. Mit einem großen Sportfest im alten VfL-Stadion am Elsterweg wird sich der 32-Jährige von der Leichtathletik-Bühne verabschieden.


Anzeige

Verabschiedung mit großem Fest

Ein letztes Mal wird der Weg von Sven Knipphals am 19. August auf die Tartanbahn führen und das an einem für ihn besonderen Ort: „Dort, wo meine Karriere mit meinem ersten Wettkampf begann, endet meine Karriere mit einem großen Familienfest“, erklärte Knipphals gegenüber der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung. Neben Deutschlands schnellstem 100-Meter-Sprinter Julian Reus (Bestzeit: 10,01 Sekunden) werden auch weitere Kollegen aus der 4x100m-Staffel an den Start gehen.

Ein Rennen über die letztgenannte Distanz wird ebenso Teil der Veranstaltung sein wie ein 150-Meter-Sprint der Profis und ein Amateursprint über 30 Meter. Abgerundet wird der sportliche Part des Events von einem Kinderprogramm, Musik und Foodtrucks. Der Eintritt ist frei, alle Erlöse gehen der United Kids Foundation zugute. Bevor sich der Vorhang für Knipphals schließt, steht noch das Ziel der EM-Teilnahme in Berlin (7. – 12. August) vor der Tür, dort möchte der Sprinter über die 4x100m sowie über die gleiche Distanz im Einzel antreten.

Eine Sportstunde mit dem Olympioniken Sven Knipphals

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen