Tennis-Clubmeisterschaften des MTV Wolfenbüttel 2017

26. September 2017
Die Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften 2017. Foto: Verein
Anzeige

Wolfenbüttel. Wie immer gehörten die MTV Clubmeisterschaften der Jugend zum Highlight des Jahres. Auch in diesem Jahr, dank des gutes Wetters, war es nicht anders. Knapp 30 Kinder, unterteilt in ihren jeweiligen Alters- und Leistungsklassen, konnten beim gutem Wetter ihre Spielstärke vereinsintern testen und an Matcherfahrung gewinnen. Ein Bericht von Irene Janzen.


Anzeige

Nach vielen umkämpften ausgeglichenen Matches konnten sich insgesamt 8 Spielerinnen und Spieler über den Finaleinzug und den Titel freuen. In der jüngsten Konkurrenz „Mixed U10“ haben nur ein paar Punkte über den Titel entschieden. Nach knapp zwei Stunden Spielzeit hat Gernot Baumann im Match-Tiebreak mit 10:8 seinen ersten Vereinstitel gegen Nathalie Hartmann geholt. Bei den „Mixed U13“ gab es hingegen keine Überraschung. Christian Fuss konnte im Finale souverän mit 6:1 gegen Tim Luszczyk bereits seinen vierten Titel holen. Bei den Juniorinnen U16 haben 6 Mädchen in einem Kästchenmodus („Jede gegen Jede“) gespielt. Am Ende konnte der Neuzugang Maya Steinbach alle Matches für sich souverän holen und freute sich über ihren ersten MTV Titel. Der zweiten Platz ging mit 4 Gewinnsätzen an Julia Erich, die eine ganz starke Turniersaison abgeliefert hat.

Das Feld bei den Junioren U18 mit insgesamt 9 Teilnehmern war so ausgeglichen, dass gleich 5 bis 6 Kinder realistische Chancen auf den Titel hatten. Vera Darmanyan durfte aufgrund ihrer außergewöhnlichen Spielstärke mit der Wildcard bei den Jungs spielen. Schon in der Gruppenphase hat Vera bewiesen, dass die Wildcard-Vergabe völlig berechtigt war und sich auf dem Platz nicht von den Jungs scheuchen lassen hat. Mit einer einzigen Überraschungsniederlage, gegen Malte Hartmann, zog Vera als Gruppenerste ins Halbfinale. In einer anderen Gruppe hat der Titelverteidiger, jedoch in diesem Turnier ungesetzte, Hagen Baumann alle Matches für sich entschieden. Den Einzug ins Finale konnte Vera in einem äußerst spektakulärem Halbfinale gegen Nikita Persov für sich entscheiden. Im zweiten Halbfinale erkämpfte Hagen Baumann sich den Sieg gegen den Vorjahres-Finalisten Yannik Schwonke mit 7:5. In einem langen Finale konnte Hagen Baumann nach einem Rückstand von 1:4 sich seinen zweiten Vereinstitel mit 6:4 holen. Den 3.Platz hat sich Nikita Persov mit einer bärenstarken Turnierleistung völlig verdient gegen Yannik Schwonke erspielt.

Ein ganz großer Dank geht an dieser Stelle an Gudrun Barth, die sich um die Organisation rund um das leibliche Wohl gekümmert hat.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen