Tennis-Eintracht: Zwei Staffelsiege im Jugendbereich

12. Juli 2019
Eintrachts A-Juniorinnen (v.l.n.r.): Emmy Gaus, Lia Radewagen, Maria Lagocki. Foto: Maria Lagocki
Braunschweig. Dass sich der Jugendbereich in der Tennisabteilung von Eintracht Braunschweig stetig weiter entwickelt, sieht man nicht nur an der steigenden Anzahl der gemeldeten Mannschaften, sondern auch an der Spielfreude und den wachsenden Erfolgen. Ein Beitrag von Jan Roskosch.

Es ist nicht einmal fünf Jahre her, da gab es de facto keine Jugendabteilung bei der Tennis-Eintracht. Heute besteht die Jugendabteilung aus über 100 Kindern, 21 Trainingsgruppen und einem großen Trainerteam. Zudem gibt es Ferien-Camps und Vereinsmeisterschaften. Zu den Wettbewerben des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen konnten in diesem Sommer mit elf Mannschaften so viele wie noch nie gemeldet werden. Zwei von ihnen konnten nach Abschluss der Saison sogar den Staffelsieg einfahren und freuen sich auf die KO-Pokalrunde der Erstplatzierten nach den Sommerferien:

A-Juniorinnen ohne Satzverlust

Eine perfekte Saison spielten unsere A-Juniorinnen in der Bezirksliga. Vier Partien wurden absolviert. Alle haben sie mit 3:0 gewonnen und dabei nicht einen einzigen Satzverlust hinnehmen müssen. Egal, ob Wendhausen, Einbeck, Northeim oder Seesen – keiner hatte eine Chance gegen Maria Lagocki, Emilie Gaus und Lia Radewagen, die nächstes Jahr in der Verbandsliga antreten werden.

C-Junioren mit bestem Matchpunktverhältnis

Auch unsere C-Junioren konnten den Staffelsieg in der Regionsliga einfahren. Allerdings war es bei Janno Beuse und Mattes Brüwer wesentlich enger als bei den A-Juniorinnen. Nach zunächst drei glatten Siegen gegen den Braunschweiger THC II, den VfR Weddel und dem TC Schwülper II verloren sie ihre abschlieflende Partie mit 1:2 gegen den Helmstedter TV. Darauf hatten in der Abschlusstabelle drei Mannschaften 6:2 Punkte, wobei Eintracht mit dem besten Matchpunktverhältnis von 10:2 gegenüber 9:3 des Helmstedter TV den ersten Platz belegt. Die männliche A-Jugend und die 2.A-Juniorinnen verloren ebenso nur einmal, wurden aber „nur“ Gruppenzweiter.

„Der Jugend gehört die Zukunft. Wir freuen uns, dass wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche in unserer Abteilung Tennisspielen. Dafür haben wir gearbeitet. Ich freu‘ mich über die Staffelsiege, aber auch über die kleinen Erfolgserlebnisse und Freuden in allen Teams und Trainingsgruppen. Eintracht-Tennis ist mehr als nur Wettkampf.“, berichtet Daniel Schriever, Vorsitzender der Eintracht-Tennisabteilung.

Die C-Junioren: Mattes Brüwer und Janno Beuse Foto: Janno Beuse

 

 

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen