Thema Landesliga, Kutschke: „Wir müssen die Zweite halten!“

25. Mai 2019 von
Die U23 der Löwen soll in der Landesliga antreten, geht es nach Arndt Kutschke. Ein Konzept dafür hat er dem Verein vorgelegt. Fotos: Vollmer/privat
Braunschweig. Nach unserem Beitrag über einen möglichen Rückzug vom Rückzug bei Eintracht Braunschweig U23 sprachen wir natürlich auch noch einmal mit Arndt Kutschke. Der derzeitige Trainer bei Eintrachts dritter Mannschaft ist federführend bei dem Vorschlag, die Löwenreserve nicht abzuwickeln. In unserem Gespräch war es Kutschke auch wichtig, einige Missverständnisse auszuräumen.

„Dazu liebe ich den Sport zu sehr!“

Die Nachricht von einer möglichen Meldung der Eintracht-Reserve in der Landesliga Braunschweig sorgte unter der Woche für Wirbel. Schon Ende Januar hatte sich Arndt Kutschke bei den Verantwortlichen des Vereins gemeldet und ein Konzept vorgelegt: „Ich fand einfach, dass es keine gute Idee ist, die Mannschaft komplett abzumelden, damit sie irgendwann einmal die Chance haben wieder nachzuziehen“, betont der B-Lizenz-Inhaber im Gespräch mit regionalSport.de. Und: „Wir müssen die Zweite halten. Als Option für die erste Mannschaft und den Nachwuchs. Die Profis wollen ja auch irgendwann wieder hoch.“

Das detaillierte Konzept des 30-Jährigen für eine Landesliga-Mannschaft enthält neben dem notwendigen Budget auch alle anderen wichtigen Punkte, um eine schlagfertige Truppe zusammenzustellen. „Wir wollen keine Mannschaft melden, die einem anderen Team den Startplatz in der Landesliga wegnimmt oder keine Ambitionen hat“, betont Kutschke und schiebt hinterher, dass er sein Konzept überhaupt nur unter dieser Prämisse geschrieben habe. „Dazu liebe ich den Sport zu sehr und will auch gewinnen“, betont der gebürtige Braunschweiger. Seine Idee wird derzeit intern auf Machbarkeit geprüft. In Kürze soll es hier eine Entscheidung geben.

Wichtig ist Kutschke in der Berichterstattung zu erwähnen, dass seine derzeitige Mannschaft, die Dritte von Eintracht Braunschweig, mit all dem gar nichts zu tun hat. „Dort ist entgegen anderslautender Meldungen niemand in die Angelegenheit involviert. Es ist reiner Zufall, dass ich dort Trainer bin“, betont Arndt Kutschke.

Ein erfahrener Trainer, der das Kutschke-Konzept für die geplante Landesliga-Mannschaft stützt, ist bereits gefunden. Doch noch ist es genau wie bei möglichen Spielern zu früh, Namen zu nennen. Fest steht aber: Kutschke selbst wird das Team nicht trainieren. Auch versucht Kutschke derzeit einige der aktuellen U23-Spieler zu halten. „Es wird aber eher eine neu zusammengestellte Mannschaft“, betont er. Viel mehr darf er aber aktuell noch nicht ins Detail gehen.

Eine andere Sache ist dem „Eintracht-Fan seit immer“ dabei wichtig: „Nach dem ersten Artikel haben mich einige Trainer aus der Landesliga angerufen und gefragt, ob das mein Ernst ist. Ich kann ihre Sicht nachvollziehen, in erster Linie bin ich aber in einer Funktion bei Eintracht Braunschweig involviert und vertrete hier die Interessen des Vereins“, stellt Arndt Kutschke klar.

Mehr lesen

Salto Rückwärts mit Beigeschmack: Abstiegsangst in der Landesliga

Kurswechsel: Startet Eintrachts U23 nun in der Landesliga?

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen