Tingager entschuldigt sich: „War noch nie so enttäuscht“

13. Juni 2018 von
Will seinen Vertrag auch n Liga 3 erfüllen: Frederik Tingager. Foto: Agentur Hübner
Braunschweig. Frederik Tingager bleibt bei Eintracht Braunschweig. Zwei Tage vor dem offiziellen Trainingsstart bezog der 25 Jahre alte Innenverteidiger noch einmal Stellung zu seiner Zukunft. Demnach hat der Däne dem Verein mitgeteilt, dass er seinen Vertrag erfüllen wolle. 

Tingager bleibt in Braunschweig

„Ich bleibe bei der Eintracht, auch wenn ich nach dem letzten Saisonspiel etwas anderes gesagt habe. Aber ich war in meinem Leben und während meiner Karriere noch nie so enttäuscht“, entschuldigte sich der Däne am Mittwoch für sein Interview mit der dänischen „fyens.dk“, wo er Ende Mai unter anderem einen Wechselwunsch geäußert hatte.

Der Verein habe ihm die Chance gegeben, sich einen Traum erfüllen zu können. „Und ich schulde dem Verein, dass ich zu ihm stehe und Verantwortung für die vergangene Saison übernehme“, so Tingager in einer Vereinsmitteilung. „Ich war Teil des Abstiegs und möchte auch Teil des Neuanfangs sein. Meine Motivation war noch nie größer und ich verspreche, dass ich dem Team dabei helfen werde, unsere Ziele zu erreichen. Und dieses Ziel lautet, wieder in der 2. Bundesliga zu spielen“, erklärt der Abwehr-Hühne seine Entscheidung.

„Es freut uns, dass Freddy sich dazu entschieden hat, dass seine Äußerungen nach dem Abstieg etwas zu voreilig waren. Zusammen mit dem Trainer konnten wir ihm in Gesprächen den gemeinsamen Weg aufzeigen“, betont Arnold.

 

Mehr lesen

Eintracht Braunschweig: Auch Frederik Tingager will weg

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen