Zwei Einzelsiege steuerte Martin John bei. Sein Team trotzte dem Tabellenführer aus Gebhardshagen einen Punkt ab. Foto: Föniger
Zwei Einzelsiege steuerte Martin John bei. Sein Team trotzte dem Tabellenführer aus Gebhardshagen einen Punkt ab. Foto: Föniger Foto: Föniger
Anzeige

Artikel teilen per:

21.10.2019

Tischtennis: Schöppenstedter mit 8:8 gegen den Spitzenreiter


Wolfenbüttel. In der Tischtennis-Bezirksklasse hat die neu formierte Schöppenstedter Herrenmannschaft im Heimspiel gegen den SV Glück Auf Gebhardshagen ein Unentschieden erreicht. Nach spannenden und zumeist ausgeglichenen Duellen trennten sich die Teams am Ende 8:8. Ein Beitrag von Thomas Föniger.

Während die Gäste mit bereits 9:1 Punkten die Tabellenspitze einnehmen, liegen die Schöppenstedter, nach allerdings erst zwei Spielen, mit 3:1 Zählern im vorderen Mittelfeld.

Die Doppel Maciej Sinicki/Zhahid Abdul und Shahid Abdul/Martin John sorgten, bei einer gleichzeitig knappen Niederlage von Matthias Haase/Günter Hoffmann, für eine 2:1-Führung.

In den Einzeln war es zunächst besonders Neuzugang Maciej Sinicki zu verdanken, dass die Schöppenstedter im Spiel blieben. Der 26-jährige Pole konnte beide Spiele im oberen Paarkreuz gewinnen. Zwei überaus wichtige Erfolge feierte auch Martin John im mittleren Abschnitt. Im unteren Paarkreuz konnte sich Günter Hoffmann in die Siegerliste eintragen.
Mit dem Schlussdoppel Sinicki/Z.Abduhl gelang den Gastgebern am Ende noch der von den zahlreichen Zuschauern viel umjubelte Punktgewinn.

“Wir hätten zur Halbzeit ​sogar etwas höher als 5:4 führen können, mussten am Ende aber zufrieden sein, dass wir das zwischenzeitliches 6:8 noch ausgleichen konnten”, bilanzierte Teamchef John.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews