Schon bei Vertragsunterschrift konnte es Marcin Zawazki kaum erwarten für den TSV Schöppenstedt aufzuschlagen. Seinen Schläger hatte er gleich mal mitgebracht.
Schon bei Vertragsunterschrift konnte es Marcin Zawazki kaum erwarten für den TSV Schöppenstedt aufzuschlagen. Seinen Schläger hatte er gleich mal mitgebracht. Foto: TSV Schöppenstedt
Anzeige

Artikel teilen per:

29.05.2020

Tischtennis: TSV Schöppenstedt holt weitere Verstärkung

Wolfenbüttel. Der TSV Schöppenstedt holt sich als Aufsteiger in die Tischtennis Bezirksliga weitere Verstärkung an Bord. Nach dem Polen Szymon Marciniak haben die Elmstädter nun dessen erfahrenen und kaum weniger starken Landsmann Marcin Zawazki verpflichten können. Daneben stehen ohnehin weiter der Pole Maciej Sinicki und der Chilene Mauricio Bernales im Kaderaufgebot.

Neuzugang Zawazki kennt die weiteren Mitspieler Martin John und die Abdul Brüder bereits aus früheren Spielzeiten. “Als ich angefragt wurde, war schnell klar, dass ich mich für den TSV Schöppenstedt entscheide. Das Konzept und der vorgegebene Erfolgsweg haben mich komplett überzeugt”, berichtet Zawazki bei Vertragsunterschrift. “Ich habe in meiner Laufzeit viele Meisterschaften gewonnen und spiele aktuell noch für Post TSV Halle in der Verbandsliga. Weiter berichtet der Spieler in nahezu perfektem Deutsch über seine Person. Er wohne Grenznah in Gorzow Wielkopolski (ehemals deutsch: Landsberg an der Warthe).

Von Beruf sei er Justizvollzugsbeamter und dass er durch seinen Vater zum Tischtennis gekommen sei. “Mein Vater war genau wie ich jetzt auch Tischtennistrainer und da bleib mir keine Wahl,” fügt Zawazki schmunzeln hinzu. Als Ausgleich für Beruf und Sport gibt der TSV-Neuzugang überraschend die Hobbies Angeln und Kartenspielen an. Auf die Frage nach seinen Erwartungen in Schöppenstedt hat der Pole eine klare Vorstellung: Ich will von der Stimmung der Mannschaft profitieren und natürlich kräftig mithelfen, dass mein neuer Verein weiter erfolgreich ist. TSV-Abteilungsleiter Thomas Föniger ließ übrigens die Frage nach einer weiteren Verstärkung gänzlich unbeantwortet. Nur soviel wurde verraten: Zawazki soll im mittleren Paarkreuz eingesetzt werden.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews