Mit Artjom Antonevitch konnte der MTV Braunschweig einen Spieler mit Erstliga-Erfahrung verpflichten.
Mit Artjom Antonevitch konnte der MTV Braunschweig einen Spieler mit Erstliga-Erfahrung verpflichten. Foto: Imago
Anzeige

Artikel teilen per:

19.04.2020

Transfercoup! Meister MTV Braunschweig verpflichtet erstligaerfahrenen Linkshänder

von Frank Vollmer


Braunschweig. Trotz Coronakrise und Saisonabbruch blicken die Handballer vom MTV Braunschweig mit großer Vorfreude auf die neue Saison. Neben der verdienten Rückkehr in die 3. Liga (mehr hier) vermelden die Löwen frühzeitig einen ersten namhaften Zuwachs. Derweil hat auch Kult-Torwart Ariel Panzer für die kommende Spielzeit zugesagt.

„Wir hätten natürlich viel lieber in der Halle vor unseren Fans die noch fehlenden Siege eingefahren. Aber wir sind glücklich über die Entscheidung. Es hätte ja auch sein können, dass die komplette Saison aufgrund des Virus annulliert wird“, zitierte die Vereinshomepage unlängst MTV-Coach Volker Mudrow. Aus sportlicher Sicht sei aber alles andere als der Aufstieg fragwürdig gewesen. 19 Siege aus 19 Spielen waren dafür ein mehr als deutliches Indiz.

Während sich die Mannschaft derzeit auch ohne Training „individuell fit hält“ (Mudrow), laufen die personellen Planungen beim MTV Braunschweig in eine gute Richtung. Das Brüderpaar Philipp und Johannes Krause, Lasse Giese, Niklas Wolters, Fabian Donner, Niklas Mühlenbruch, Marko Karaula und Bela Pieles haben ihren Verbleib im Team bereits zugesagt. Mit Malte Dederding und Jannis Bikker wurden zwei Nachwuchsspieler in die 1. Herren hochgezogen. Nun hat auch Kult-Torhüter Ariel Panzer verlängert. Der sympathische Argentinier bildet demzufolge auch in der kommenden Saison gemeinsam mit Marek Stefanic das Torwart-Gespann des MTV.

Ein echter Transferhammer!


Mit dem Deutsch-Russen Artjom Antonevitch vermeldete der Klub nun einen echten Transferhammer. Der 26 Jahre alte Rechtsaußen kam für die GWD Minden schon in der ersten Liga zum Einsatz und ging danach für den Zweitligisten TV Emsdetten auf Torejagd. Zuletzt lief der gebürtige Moskauer für die HSG Burgwedel in der 3. Liga auf die Platte. „Als Linkshänder passt er sehr gut in unser Team“, freut sich Mudrow über den 1,79m-Zuwachs. Verlassen wird den Verein mit Tim Alex ein etablierter Spieler. Alex zieht es zum Oberligisten Söhre.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews