Trotz Abstiegs: Lupo verlängert mit Trainer Uwe Erkenbrecher

24. April 2019 von
Bleibt auch in der Oberliga: Uwe Erkenbrecher. Foto: Frank Vollmer/Archiv
Wolfsburg. Seit dem vergangenen Wochenende steht U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg als Absteiger aus der Regionalliga Nord fest. Die Kreuzheider gehen den Weg in die Oberliga Niedersachsen gemeinsam mit Trainer Uwe Erkenbrecher, der heute seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert hat. 

„Nach den bisherigen Misserfolgen, spricht es für Lupo und die Vereinsführung, dass sie mir das Vertrauen schenken, den bereits eingeschlagenen Weg weiter führen zu dürfen“, kommentiere der 64-Jährige am Mittwoch sein Vertragsverlängerung und ergänzte: „Das Vertrauen zueinander ist in dieser Umbruchsituation sehr wichtig und ich bedanke mich für das Bekenntnis.“

Die kommende Phase sei eine große Herausforderung für den gesamten Verein. „Viele Führungsspieler werden uns verlassen und es gilt mit einem Stamm an gestandenen Spieler, sowie Leistungsträgern und Talenten einen Neuanfang zu starten“, so Erkenbrecher. Dazu werde eine zentrale Aufgabe auch die Zusammenführung der anderen Mannschaften im Verein sein, „um jugen Talenten eine Chance und Perspektive aufzeigen zu können. Hierfür wollen wir gemeinsam die Lupo Philosphie weiterentwickeln und konsequenter leben“

„Mit Uwe haben wir einen absoluten Fachexperten für die uns bevorstehenden Aufgaben“, betonte Lupos 1. Vorsitzenden, Rocco Lochiatto. „Auch wenn die sportlichen Erfolge in der bisherigen Zusammenarbeit fehlen, sehen wir uns in der ursprünglichen Entscheidung zu ihm weiter bestätigt. Der eingeschlagene Weg soll weitergeführt werden und die Verlässlichkeit von Lupo der Vergangenheit – auch in der Position des Trainers – wider spiegeln. Wir hoffen mit Uwe Erkenbrecher kurzfristig den notwendigen Umbruch möglich schnell zu meistern und mittelfristig wieder in die sportliche Erfolgsspur zurück zu finden. Wir sind und wollen die 2. Kraft in der Stadt bleiben!“

Mehr lesen

„Erke“ macht’s: Über 30 Jahre Erfahrung sollen Lupo retten

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen