Das Siegerteam Matthias Haase, Zhahid Abdul, Michael Peggau, Maciej Sinicki, Martin John und Shahid Abdul nach dem grandiosen Erfolg beim Mitfavoriten SC Atzum/Gr. Denkte II. Foto: TSV/privat
Das Siegerteam Matthias Haase, Zhahid Abdul, Michael Peggau, Maciej Sinicki, Martin John und Shahid Abdul nach dem grandiosen Erfolg beim Mitfavoriten SC Atzum/Gr. Denkte II. Foto: TSV/privat Foto: TSV/privat
Anzeige

Artikel teilen per:

17.11.2019

TSV Schöppenstedt landet Auswärtscoup beim Tabellenzweiten


Wolfenbüttel. In der Tischtennis Bezirksklasse scheint der TSV Schöppenstedt immer stärker und stabiler zu werden. Nach dem 9:1-Erfolg über den TSV Üfingen und einem 5:1-Pokalsieg über den Bezirksligisten ESV Wolfenbüttel, gelang jetzt ein überraschender 9:2-Erfolg beim Tabellenzweiten  SC Atzum/Gr. Denkte (SG) II (12:4 Punkte). Ein Beitrag von Thomas Föniger.

Die Schöppenstedter liegen mit 11:1 Zählern nur aufgrund weniger ausgetragener Spiele noch auf dem 3. Tabellenplatz.
“Mit unserer stärksten Saisonleistung haben wir zumFavoritenkreis aufgeschlossen.

"Unsere Mannschaft dürfte so schwer zu schlagen sein. Wir sind zuversichtlich, dass wir weiter oben mitspielen”,jubelte Teamchef Martin John fast schon übermütig. Ein überragender Marciej Sinicki (2),ein starkerMichael Peggau (2), sowieMatthias Haase, Martin John und Shahid Abdul konnten sich in den Einzeln durchsetzen. Die Doppel Sinicki/Zhahid Abdul und John/S.Abdul vervollständigten die Siegerliste.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Anzeige