Mauricio BErnales und Co. müssen pausieren.
Mauricio BErnales und Co. müssen pausieren. Foto: TSV Schöppenstedt
Anzeige

Artikel teilen per:

23.03.2020

TSV Schöppenstedt: Spiel- und Trainingsbetrieb liegt auf Eis

von Thomas Föniger


Wolfenbüttel. Wie bei anderen Vereinen auch wurde der Punktspiel- und Trainingsbetrieb der Schöppenstedter Tischtennisspieler von einem auf den anderen Tag eingefroren.

Ob eine Fortführung des Vereinssports in den nächsten Wochen, ja vielleicht sogar Monaten, wieder ein Thema sein wird, steht noch völlig in den Sternen. Allgemein haben sich die Aktiven auf eine lange Zwangspause eingerichtet.

Auch der beim TSV Schöppenstedt unter Vertrag stehende polnische Topspieler Maciej Sinicki (“Ich hoffe, dass der Spielbetrieb bald wieder einsetzt”), sowie der Chilene Mauricio Bernales (“Ich fliege früher nach Hause, als eigentlich geplant”) vermissen die sonst alltäglichen Trainings- und Pflichtspiele.

Wie die bisherigen Saisonergebnisse übrigens gewertet werden, ist noch nicht bekannt. Wie auch in anderen Sportarten, werden verschiedenste Optionen geprüft.

Auch der sonst gefüllte Veranstaltungskalender der Schöppenstedter TT-Spieler kommt aufgrund der Corona-Krise ins Wanken. “Wir müssen uns auch hier auf Verschiebungen oder sogar Absagen einstellen”, informierte Abteilungsleiter Thomas Föniger bereits die Abteilungsmitglieder.


Artikel teilen per:

zur Startseite

Sport Videonews