Turner-Reserve untermauert die Top-Platzierung in Lamme

8. Oktober 2017 von
Traf doppelt für die Gäste: Henric Lewin. Fotos: Frank Vollmer

Braunschweig. Im einzigen Spiel der Bezirksliga-Staffel 2 trafen am Sonntag Germania Lamme und Freie Turner II aufeinander. In einem aufregenden Herbstspiel hatte am Ende der Spitzenreiter aus dem Prinzenpark die Nase mit 1:3 (0:2) vorne. Henric Lewin netzte doppelt. 


Anzeige

„Bezirksliga-Fußball auf höherem Niveau“

Aus den wenigen Nicht-Spielabsagen stach am Sonntag das Braunschweiger Bezirksliga-Duell zwischen Blau-Gelb und Braun-Weiß in der Lammer Heide hervor. Die etwa 200 Zuschauer wurden für ihr Kommen nicht enttäuscht, sahen sie doch einen intensiven Schlagabtausch „zwischen zwei Teams, die Fußball spielen können“ (O-Ton FTBII-Coach Sami Gharbi). Schon nach wenigen Minuten gingen die Gäste dank Henric Lewin in Führung (5.). Verteidiger Marcel Baschin legte kurz vor der Pause verdient nach zum 0:2 (44.). 

„In der ersten Halbzeit waren wir zu verhalten und zu nachlässig“, analysierte Lamme-Coach Sean Krebs später und erklärte: „Da haben wir nicht das umgesetzt, was wir eigentlich wollten. In der 2. Halbzeit waren wir deutlich besser, hatten mehr Anteile im Spiel und hätten natürlich die wenigen Chancen gegen so eine Top-Mannschaft zu Toren machen müssen.“ Gleich die erste davon saß. Der auffällige Ricardo Hoßbach bestrafte den ersten echten Fehler der Gäste mit dem Anschlusstreffer (53.). Nun waren die Germanen am Drücker, agierten vor dem Tor ihrer Gäste jedoch zu fahrig. So ging es plötzlich ganz schnell im Konter über rechts und Jonas Kierdorf in die andere Richtung. Die Leihgabe der 1. Turner-Herren bediente Henric Lewin mustergültig zum 1:3 (59.). Das Spiel schien entschieden.

In der 64. Spielminute forderten viele, die es mit dem TSV halten, Rot für Turner Lukas Stahlbock, der kurz vor dem eigenen Strafraum den eingewechselten Kim Jannik Eggers zu Fall brachte. „Wir hätten uns nicht beschweren dürfen, wenn es eine Rote Karte gewesen wäre“, gab Sami Gharbi nach dem Spiel zu, wies aber darauf hin, dass noch ein zweiter Spieler dabei gewesen war und kam zum Schluss: „Ich war aber nicht ganz unglücklich über die Gelbe Karte.“ Freistoß-Schütze Roßbach schlenzte den Ball um die Mauer, fand seinen Meister aber in FTB-Keeper Chris Borgsdorf, der in die richtige Ecke abgetaucht war.

Alte Weggefährten gegeneinander: Marco Behrens (FTB) gegen Julian Eggers (Lamme). Foto: Frank Vollmer

„Guten Ball gespielt“

Bis zum Ende blieb es ein sehenswertes Bezirksliga-Spiel. In den Schlussminuten kam Kim Eggers noch einmal gefährlich nahe dem Strafraum der Gäste frei an den Ball, schoss aber überhastet drüber. Auf der anderen Seite konnte der eingewechselte Fabio Maire gerade noch so am 1:4 gehindert werden. „Wir haben heute auf jeden Fall gezeigt, dass wir schon sehr reif sind und auch dazugelernt haben“, lobte FTB-Coach Gharbi nach dem Schlussofiff. „Aufgrund der Spielanteile und der klaren Chancen haben wir auch verdient gewonnen. Aber auch Kompliment an Lamme, die auch einen guten Ball gespielt haben. Das war Bezirksliga-Fußball auf höherem Niveau heute. Ich bin hochzufrieden!“

Lamme-Trainer Krebs nahm die Niederlage sportlich: „Das ist eine Top-Mannschaft und mit der wollten wir uns heute messen. Das haben wir in großen Teilen auch sehr gut gemacht. Es gibt natürlich Details, an denen müssen wir noch arbeiten und noch besser werden. Dann können wir sicher auch ein anderes Ergebnis erzielen. Heute hat es halt nicht gereicht.“

Mit der Niederlage und den vielen Spielabsagen bleibt der TSV Germania Lamme vorerst auf Platz 3. Freie Turner sind weiterhin Spitzenreiter. Am kommenden Sonntag empfangen sie den FC Pfeil Broistedt im Freie-Turner-Stadion. Lamme muss zur Reserve des BSC Acosta (beide 11 Uhr).

Traf für die Gastgeber: Ricardo Hoßbach. Foto: Frank Vollmer

 

Zahlen & Fakten

TSV Germania Lamme: Podlech, Hermes (72. Maurach), Hoßbach, Kreuser (46. Wange), Demir, Borucki, J. Eggers, Walkemeyer (46. K. Eggers), Weissner, Dube, Bock Trainer: Sean Krebs

Freie Turner II: Borgsdorf, Just, Behrens, Lewin, Subotic, Schikora (58. Rohland), Stahlbock (65. Dörries), Baschin, Plietker, Hartkopf, Kierdorf (75. Maire) Trainer: Sami Gharbi

Torfolge: 0:1 Marcel Baschin (5.), 0:2 Henric Lewin (44.), 1:2 Ricardo Hoßbach (53.), 1:3 Henric Lewin (59.)

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: sport@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-19
Anzeigen